Rettung in letzter Minute

Das Boot begann bereits zu sinken

In der Nacht auf Montag, den 13. Juni 2016 rettetet die Besatzung eines Kontroll- und Streifenbootes elf Migranten aus einem Schlauchboot.

Die Besatzung des Kontroll- und Streifenbootes BP 64 "Börde" hat in der Nacht zu Montag, dem 13. Juni 2016 insgesamt elf Migranten aus akuter Seenot vor Samos gerettet. Das Schlauchboot begann bereits zu sinken, als es von der Besatzung der Bundespolizei auf dem Radar entdeckt wurde. Gerade noch rechtzeitig retteten die Bundespolizisten vier der pakistanischen Migranten aus dem Wasser, sieben weitere konnten aus dem Schlauchboot gerettet werden. Ein Mann war verletzt. Das Schlauchboot war nur mit einem kleinen elektrischen Außenbordmotor ausgestattet und versank nach der Rettungsaktion, lediglich der Außenborder konnte noch
sichergestellt werden.

Alle Migranten wurden den griechischen Behörden auf Samos übergeben. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte
den Verletzten Mann an Land.


Tags:
  • HH
  • SH
  • obs
  • Polizei
  • MV