25.02.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Rentenkassen-Reserven steigen offenbar auf Rekordhöhe

Rentenkassen-Reserven steigen offenbar auf Rekordhöhe

Rücklage wächst trotz teurer Rentenreform

Die Finanzreserven der Rentenversicherung werden sich einem Zeitungsbericht zufolge in diesem Jahr trotz der hohen Kosten der Rentenreform weiter verbessern. Hauptgrund ist offenbar der Verzicht auf die Absenkung der Rentenbeiträge.

Berlin - Die Deutsche Rentenversicherung erwarte für 2014 eine Rekordrücklage von 35 Milliarden Euro, berichtet das "Handelsblatt". Dieser Wert werde erreicht, obwohl die Rentenreform in diesem Jahr mit 4,4 Milliarden Euro zu Buche schlage.

Als Hauptgrund für die günstige Finanzentwicklung sieht die Rentenversicherung laut "Handelsblatt" den Verzicht auf die Absenkung der Rentenbeiträge. Eigentlich hätte der Beitragssatz laut Gesetz von 18,9 auf 18,3 Prozent sinken müssen. Dies hatte die große Koalition aber verhindert.

(xity, AFP)


Copyright 2016 © Xity Online GmbH