22.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Reinigungskräfte mit Warnstreik am Flughafen

Reinigungskräfte mit Warnstreik am Flughafen

Arbeitsniederlegungen in mehreren Bundesländern

Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU hat am Dienstag, 8. Oktober 2019, Beschäftigte der Gebäudereinigung zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.

Düsseldorf - Von den Warnstreiks sind die Airports Frankfurt, Berlin-Tegel und Münster/Osnabrück betroffen. Am Düsseldorfer Flughafen findet ab 14.00 Uhr eine zentrale Protestkundgebung für Nordrhein-Westfalen statt. Weitere Aktionen gibt es in München, Stuttgart, Hannover, Dortmund und Nürnberg.

Grund für die Warnstreiks sind festgefahrene Tarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk. IG BAU und Arbeitgeber hatten sich in der vergangenen Woche auch in 6. Verhandlungsrunde nicht auf einen neuen Rahmentarifvertrag einigen können.

Ein zentraler Streitpunkt sind nach Angaben der IG BAU Zuschläge für Überstunden, für die Arbeit an Feiertagen sowie für qualifizierte und schwere Arbeiten. „Hier wollen die Arbeitgeber viel zu geringe oder gar keine Extra-Zahlungen leisten. Selbst bei bereits bestehenden Zuschlägen wollen sie sogar drastische Abstriche machen“, sagt Ulrike Laux vom Bundesvorstand der IG BAU.

Die Verhandlungsführerin der Gewerkschaft kritisiert, dass die Unternehmen bei Überstunden eine Regelung durchsetzen wollen, bei der „Teilzeitkräfte und Mini-Jobber in Sachen Überstunden-Zuschlag praktisch leer ausgehen würden“. Dabei sei die Quote bei Gebäudereinigerinnen, die nur einen Teilzeitvertrag oder einen 450-Euro-Job hätten, enorm hoch. „Gerade sie leisten oft viele Überstunden. Und genau dafür wollen die Arbeitgeber nach wie vor keinen Cent extra bezahlen. Dabei hätten gerade diese Beschäftigten das Geld bitter nötig“, sagt Ulrike Laux.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH