16.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Reduzierte Riesen bestehen in Essen

Reduzierte Riesen bestehen in Essen

Andreev fehlt wieder, trotzdem gewinnt Bayer 91-77

Um nicht schon zu Beginn der Saison den Kontakt zur Tabellenspitze zu verlieren, standen die Basketballer des SC Bayer 05 Uerdingen beim ETB SW Essen 2 mächtig unter Druck.

Essen - Center Alex Andreev hatte, aus beruflichen Gründen, erneut abgesagt, zudem waren Samy Wagner (Beruf) und die beiden Nachwuchskräfte Marvin Heckel (Verletzung) und Alex Bachmann (Krankheit) beim Trip ins Ruhrgebiet nicht dabei. Bayer startete mit Lougheide, Gavric, Kazantzidis, Kazlauskas, Daniyelyan und einem munteren 7-0 Start in die Partie. Bis zum 12-8 in der 5 Minute schlossen die Gastgeber etwas auf, danach ein starker 12-2 Lauf der Uerdinger: Beim 24-10 (8. Minute) gab es erste zufriedene Gesichter auf der Auswechselbank, nach dem ersten Viertel hieß es 31-19 aus Sicht der Gäste.
Im zweiten Viertel ging es hin und her: Essen suchte verzweifelt den Anschluss, kam aber nicht näher als 9 Punkte heran (41-32, 15. Minute). Der SC behielt einen kühlen Kopf, schonte seine mit Fouls belasteten Stammkräfte und hielt den erarbeiteten Vorsprung: Mit 54-41 ging es in die Pause. Der dritte Durchgang verlief zunächst unter bereits bekannten Vorzeichen, bis zum 64-52 (26. Minute) änderte sich die Konstellation nicht. Der ETB suchte sein Heil in wechselnden Verteidigungen, bevor Bayer mit seinen starken Außenspielern antwortete: Ein Dreier von Alex Niederehe und 5 Punkte von Michael Daniyelyan bedeuteten das vorentscheidende 72-52 (28. Minute). Spielstand nach 30 Minuten: 77-59.
Zu Beginn des letzten Abschnitts machte sich Hektik breit: Uerdingen verlor etwas seine Linie, Essen stemmte sich verzweifelt gegen die drohende Niederlage, doch zunächst war auf beiden Seiten der Korb wie vernagelt. Die Gastgeber trafen zuerst wieder und nutzten die Situation, um sich auf 79-66 heran zu kämpfen (35. Minute). Dann wachte Bayer aus seiner kleinen lethargischen Phase auf und konterte zum 87-68 (37. Minute). Der Widerstand war nun endgültig gebrochen, am Ende lagen 14 Punkte zwischen den Kontrahenten.
Erleichtert zeigte sich der Coach der Uerdinger nach dem Spiel: "Dieser Sieg war eminent wichtig. Da wir uns in der Vorwoche gegen Düsseldorf nicht für eine gute Leistung belohnt haben, war das Nachmittagsspiel in Essen ein echter Charaktertest. Meine Mannschaft hat diesen Test bestanden und meine Vorgaben umgesetzt. Nachdem die beiden Essener Leistungsträger im ersten Spiel noch 76 Punkte erzielten, haben wir sie heute auf 44 Punkte gehalten. Hier lag der Schlüssel zum Auswärtssieg. Nun wollen wir in der nächsten Woche gegen Kamp-Lintfort nachlegen.“
SC Bayer 05 Uerdingen: Daniyelyan (33 Punkte), Kazlauskas (23), Corley (11), Lougheide (10), Gavric (4), Hülsmann (4), Niederehe (4), Fabers (2), Kazantzidis, Kamaci.

Tags:
  • basketball
  • essen
  • bayer

Copyright 2018 © Xity Online GmbH