21.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Red Bull Salzburg verteidigt U19 Champions Trophy

Red Bull Salzburg verteidigt U19 Champions Trophy

Knapp 6900 Zuschauer kamen nach Derendorf

Am Osterwochenende kämpften 8 Mannschaften von 3 Kontinenten um den begehrten Charly-Meyer-Wanderpokal bei der BV 04 aus Düsseldorf.

Düsseldorf - Red Bull Salzburg hat die 53. Auflage der U19 Champions Trophy gewonnen. Im Endspiel setzte sich der Titelverteidiger gegen Borussia Mönchengladbach mit 4:2 nach Elfmeterschießen durch. Erst zum sechsten Mal in der Turnierhistorie konnte eine Mannschaft den Titel verteidigen, das letzte Mal gelang das Kunststück 1995 dem AC Florenz. Den dritten Platz holte Besiktas Istanbul. Platz fünf sicherte sich Palmeiras Brasil. ?Wir sind mit dem Turnier sehr zufrieden?, sagte Turnierleiter Martin Meyer, ?nur das Wetter hat am Montag nicht mehr mitgespielt.? Weil es zu kalt war, kamen weniger Zuschauer als erwartet auf die Anlage in Derendorf. Die angepeilte Marke von 7000 wurde nicht geknackt, insgesamt waren an den vier Turniertagen rund 6900 Zuschauer an der Hans-Böckler-Straße. Steffen Nkansah von Borussia Mönchengladbach wurde als bester Deutscher Nachwuchsspieler ausgezeichnet. Außerdem wählte die Düsseldorfer Sportpresse den Gladbacher Steffen Scharbaum zum besten Torhüter des Turniers. Ausgezeichnet wurden auch der Dortmunder Emmanuel Mbende als bester Verteidiger, der Japaner Ryoma Watanabe als bester Mittelfeldspieler und der Salzburger Mergim Berisha als bester Stürmer.

?Das war ein starkes Turnier?, sagte Schirmherr Uwe Kamps, Torwarttrainer von Borussia Mönchengladbach. ?Ich bin stolz auf unseren Nachwuchs, der es bis ins Endspiel geschafft hat.? Doch der Sieg blieb den Fohlen wie vor zwei Jahren verwehrt. In der regulären Spielzeit waren keine Tore gefallen, im Elfmeterschießen wurde dann der Red-Bull-Keeper Lawrence Ati zum Helden. Er parierte die Versuche von Gianluca Rizzo und Steffen Nkansah und hielt damit den Sieg fest. Stefan Peric, Sandro Ingolitsch, Lukas Fridrikas und Timo Neuhofer trafen für die Österreicher zum Sieg, für Gladbach trafen nur Michael Lieder und Marcel Canadi.

Im Spiel um Platz drei zeigte Besiktas Istanbul noch einmal eine starke Leistung und gewann gegen Borussia Dortmund mit 1:0. Muhammed Öztürk (20.) erzielte das Tor und sorgte für riesigen Jubel bei den mitgereisten Fans. Damit verabschiedet sich Besiktas mit einer starken Leistung aus dem Turnier, dessen Start für die Türken eher durchwachsen war. In den ersten Partien verkaufte sich Istanbul unter Wert, steigerte sich aber dann gerade noch rechtzeitig. Erst im letzten Gruppenspiel schaffte Besiktas durch den Sieg gegen Fortuna den Einzug ins Halbfinale.

Platz fünf sicherte sich Palmeiras Brasil im Elfmeterschießen gegen die Japanische Hochschulauswahl. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden. In der ersten Halbzeit waren die Brasilianer die bessere Mannschaft und Kaue erzielte das verdiente 1:0. Nach dem Seitenwechsel kamen die Japaner besser ins Spiel, Ryoma Watanabe (38.) erzielte mit einem Traumtor den Ausgleich, nach starkem Zuspiel setzte er den Ball per Heber über den Torwart ins Netz. Im Elfmeterschießen trafen für Palmeiras Marcos Coelho, Daniel, Gabriel Vinicius und Fabio, Flamarion schoss an die Latte. Palmeiras-Keper Joao Paulo parierte die Elfmeter von Hiroki Noda und Kento Hirata, die Tore von Ryoma Watanabe, Yuta Maekawa und Ryota Aoyagi reichten nicht.


Tags:
  • U19 Champions Trophy
  • Fußball in Düsseldorf
  • Fortuna Düsseldorf
  • Borussia Dortmund
  • Japan
Red Bull Salzburg verteidigt U19 Champions Trophy
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH