26.05.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Razzien wegen Cannabisplantagen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Razzien wegen Cannabisplantagen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Ermittler beschlagnahmen auch Schusswaffen und Bargeld

In Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sind Ermittler gegen eine Bande mutmaßlicher Drogenhändler vorgegangen.

Hannover - Bei einem großangelegten Schlag gegen die Betreiber von illegaler Cannabisplantagen haben Polizisten in Niedersachsen sowie Nordrhein-Westfalen mehr als 3000 Pflanzen, kiloweise Drogen, scharfe Schusswaffen und erhebliche Vermögenswerte beschlagnahmt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Hannover mitteilten, wurden acht Verdächtige festgenommen und unter anderem über 230.000 Euro in bar gesichert.

Zusätzlich wurden auch vier hochwertige Autos, teure Schmuckstücke und mehr als 1000 Schuss Munition beschlagnahmt. Durchsucht wurden 16 Objekte in der Region Hannover, in anderen Orten Niedersachsen sowie im nordrhein-westfälischen Ostwestfalen. Darunter waren vier große professionell betriebene Plantagen mit mehr als 3100 Cannabispflanzen.

An den Aktion vom Montag waren Spezialkräfte der Polizei beteiligt, insgesamt waren mehr als 300 Beamten im Einsatz. Die Ermittlungen gegen die mutmaßliche Bande laufen bereits seit etwa einem Jahr.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH