Rauschgiftdealer mit 30kg Marihuana festgenommen

Vier Personen in Untersuchungshaft genommen

Fahnder der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) Kiel des Zollfahndungsamtes Hamburg und des Landeskriminalamt Schleswig-Holstein stellen 30 kg Marihuana sicher und brachten drei Personen in Untersuchungshaft.

Kiel - Die Kieler Fahnder, die erst seit Mitte März gegen einen 30-jährigen Türken aus Kiel wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermitteln, konnten bereits am vergangenen Freitag (27.03.15) den Hauptverdächtigen festnehmen, als dieser versuchte, rund 26 kg Marihuana und ca. 1.000 Ecstasy-Tabletten von einem niederländischen Kurier auf einem Parkplatz in Kiel zu übernehmen. Das Treffen wurde durch das Mobile Einsatzkommando (MEK) Schleswig-Holstein observiert. Bei der Übergabe des Rauschgifts schlugen die Beamten zu. Neben dem 30 jährigen türkischen Hauptverdächtigen aus Kiel wurden noch sein 29-jähriger Begleiter (ebenfalls ein Kieler) und zwei Kuriere (Niederländer) mit festgenommen.

Die Kuriere hatten zuvor mit ihrem Wohnmobil das Marihuana und die Ecstasy-Tabletten von Holland nach Kiel transportiert. Auf einem zuvor verabredeten Parkplatz in Kiel kam es dann zum Treffen zwischen ihnen und dem 30-jährigen Kieler Hauptbeschuldigten. Vor der Übergabe des Rauschgifts verständigten sich die an der Rauschgiftübergabe beteiligten Personen auf dem Parkplatz konspirativ mit Hilfe von Lichtzeichen ihrer Fahrzeuge, um sich gegenseitig zu erkennen zu geben. Daraufhin erfolgte die Übergabe der 26 kg Marihuana und der 1.000 Ecstasy-Tabletten an den Kieler Beschuldigten, der im Gegenzug 105.000,- EUR an einen Kurier als Bezahlung für das Rauschgift übergab. Bevor sich die Kuriere und die Kieler Täter wieder trennen konnten, erfolgte der Zugriff durch das MEK Schleswig-Holstein.

Bei den anschließenden Durchsuchungen der Wohnungen der beteiligten Kieler Beschuldigten wurde neben den bereits bei der Festnahme sichergestellten 26 kg Marihuana, den 1.000 Ecstasy-Tabletten (Straßenverkaufswert ca. 8.000,- EUR) und den 105.000,- EUR Bargeld noch weitere 4 kg Marihuana, ca. 50 Gramm Kokain (Straßenverkaufswert ca. 3.250,- EUR), ca. 100 Gramm Haschisch (Straßenverkaufswert ca. 800,- EUR) und weiteres Bargeld in Höhe von ca. 25.000,- EUR gefunden und sichergestellt.


Insgesamt konnten damit rund 30 kg Marihuana mit einem Straßenverkaufswert von ca. 300.000,- EUR und Bargeld in Höhe von 130.000,- EUR sichergestellt werden.

Alle im Zuge der Rauschgiftübergabe festgenommen Personen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel dem Haftrichter vorgeführt, der für alle vier Personen Haftbefehle erließ, wobei ein Haftbefehl gegen Kaution außer Vollzug gesetzt wurde.

Den Ermittlern der GER Kiel und der Staatsanwaltschaft Kiel ist es durch intensive Ermittlungsarbeit gelungen, ein erst seit kurzem geführtes Strafverfahren in kürzester Zeit zu einem erfolgreichen Ende zu führen.

(© 2015 OTS)


Tags:
  • Rauschgift
  • Marihuana
  • Drogen
  • Kiel