14.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Rathausführer von Kindern für Kinder

Rathausführer von Kindern für Kinder

Mit „Ecki“ durch das Würzburger Rathaus

52 Jugendliche, Schülerinnen der St.-Ursula-Schule und des Friedrich-Koenig-Gymnasiums, erstellten in Zusammenarbeit mit „Kulturateur“ Felix Röhr und dem Fachbereich Kultur einen Rathausführer für Kinder.

Würzburg - Sie nahmen aber bis ins Detail den Blickwinkel von Kindern ein, bei Aufbau, Texten und Bildillustrationen. Das Maskottchen, der freundlich lächelnde Turm des Grafeneckarts, der durchaus den Namen „Ecki“ tragen kann, führt durch das kindgerecht aufbereitete Heft. „Am Anfang stand nur die Idee. Ihr habt diese Idee mit Leben gefüllt“, dankte Oberbürgermeister Christian Schuchardt den jungen Redakteuren und Illustratoren. „Das Heft“, so Schuchardt weiter, „macht den Kindern vor allem eines klar: Unser Rathaus ist mehr als nur ein Gebäude mit vielen Büroräumen. Hier werden die Geschicke der Stadt gelenkt und wir begleiten die Würzburger von der Geburts- bis zur Sterbeurkunde. Das den jungen Menschen klar zu machen, halte ich für sehr wichtig –und der ‚Würzburger Rathausführer von Kindern für Kinder‘ wird einen wichtigen Teil dazu beitragen.“

Würzburger Gästeführer hatten am Weltgästeführertag 2016, an dem in jedem Jahr die Führungen für einen guten Zweck stattfinden, die Idee zum Rathausführer für Kinder. Nach Überlegungen der Darstellungsart, analog, digital, als Drehscheibe oder App, entstanden nach Festlegung auf ein Heft zunächst klassische Texte. „Wir übten den Text an einer fünften Klasse unserer Schule“, erklärt Sophie Moosburger, Schülerin der 10. Klasse in der St-Ursula-Schule, „und formulierten dann um, so, wie es die Kinder verstanden.“ Das Büchlein, in das „viel Leidenschaft und Kreativität geflossen sind“, wie Oberbürgermeister Schuchardt sagte, zeigt wichtige Räume des Rathauses wie das Bürgerbüro, Ratssaal, Wappensaal, Trausaal, Wenzelsaal, Grafeneckart und den Gedenkraum, außerdem informiert es über die Menschen im Rathaus: den Oberbürgermeister, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, den Stadtrat, Ausbildungsberufe und Partnerstädte. Am Ende stehen ein Labyrinth, ähnlich dem verzweigten Gangsystem im Rathaus, und ein Quiz.

Das Heft gibt es kostenlos im Bürgerbüro und in der Fachabteilung Protokoll (Rückermainstr. 2), im Kulturamt (Turmgasse 9) der Stadt Würzburg und in der Tourist-Information (Haus zum Falken). Außerdem wird er an alle Würzburger Grundschulen versandt.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH