28.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Ramelow für Wissler und Hennig-Wellsow als Linken-Vorsitzende

Ramelow für Wissler und Hennig-Wellsow als Linken-Vorsitzende

Thüringens Regierungschef: Beide verkörpern "breites politisches Spektrum"

Die Linken-Politikerinnen Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow haben für ihre Kandidaturen für den Parteivorsitz Rückendeckung vom thüringischen Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) bekommen.

Berlin - Wissler, die Fraktionschefin in Hessen ist, und Hennig-Wellsow, Partei- und Fraktionsvorsitzende in Thüringen, verkörperten ein "breites politisches Spektrum", sagte Ramelow dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Montagausgaben).

Mit beiden wäre ein "starker Aufbruch und eine Chance jenseits all der Hinterzimmer in der Partei verbunden", betonte der thüringische Regierungschef. Wissler und Hennig-Wellsow strahlten "Freundlichkeit" aus und hätten bewiesen, dass sie "Parteitage rocken können".

Wissler habe gezeigt, was es heiße, "gute und verlässliche Oppositionsarbeit und stabile Parteiarbeit zu leisten", sagte Ramelow. Hennig-Wellsow nannte er eine "kraftvolle Frau aus Thüringen". Er sei dankbar, dass sie ihm sechs Jahre lang "den Rücken frei gehalten" habe.

Wissler und Hennig-Wellsow hatten am Freitag ihre Kandidaturen für den Parteivorsitz erklärt. Die bisherigen Linken-Chefs Katja Kipping und Bernd Riexinger treten beim Parteitag Ende Oktober nicht erneut an.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH