24.05.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Ramadan 2018 hat begonnen

Ramadan 2018 hat begonnen

Muslime begehen Fastenzeit

Seit gestern Abend, 16. Mai 2018, verzichten alle seelisch und physisch gesunden Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Genussmittel wie Essen, Trinken und Rauchen.

Düsseldorf - Ausgenommen von dieser Zeit der Entbehrung sind lediglich kranke, alte oder zu junge Menschen. Doch auch Muslime, die körperlich anstrengende Tätigkeiten verrichten, müssen tagsüber nicht auf Nahrung verzichten.

Der Beginn des muslimischen Fastenmonats wird jedes Jahr neu festgelegt, da er sich nach dem Mondkalender richtet. Der neunte Monat läutet dabei den Fastenmonat ein, der in diesem Jahr 30 Tage dauert. Der Tagesablauf während des Ramadan unterscheidet sich von dem normalen Alltag der Muslime: Nach Sonnenuntergang wird die Fastenzeit mit dem Verzehr von Datteln gebrochen. Auch in der Gemeinde wird der Fastenbruch gemeinsam durchgeführt.

Aufwändige Vor-, Haupt-, und Nachspeisen werden zubereitet, die in der Gemeinde oder mit Freunden und Familienangehörigen verzehrt werden. Teezeremonien begleiten die Mahlzeiten. Das Ende des Ramadan wird drei Tage lang zelebriert. Dabei werden Geschenke und Süßigkeiten verteilt. Eine Diät sei die Fastenzeit aber nicht, da man durch die langen und üppigen Mahlzeiten mehr Nahrung zu sich nehme als im Alltag.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH