29.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Prozess um von Bruder erstochenen 15-Jährigen in Heilbronn begonnen

Prozess um von Bruder erstochenen 15-Jährigen in Heilbronn begonnen

Verhandlung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt

Vor dem Landgericht hat der Prozess gegen einen Jugendlichen begonnen, der im Januar auf einem Hof in der Nähe der baden-württembergischen Stadt Güglingen seinen 15-jährigen Bruder erstochen haben soll.

Heilbronn - Wegen des jugendlichen Alters des Angeklagten findet der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit vor der Jugendkammer des Landgerichts statt.

Dem zur Tatzeit 17 Jahre alten Angeklagten wird vorgeworfen, in der Nacht vom 24. auf den 25. Januar zehnmal mit einem Messer auf seinen jüngeren Bruder eingestochen und ihn so getötet haben. Auf seinen Vater soll er danach 29 Mal eingestochen haben, dieser überlebte aber. Sich selbst soll der Angreifer nach den Taten mit dem Messer erheblich verletzt haben, er überlebte ebenfalls. Für die Verhandlung wurden 59 Zeugen und vier Sachverständige geladen. Bis Jahresende gibt es zahlreiche Fortsetzungstermine.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH