Prozess um tödliche Schüsse auf Polizisten bei Kusel begonnen

39-Jähriger muss sich wegen Mordes vor Landgericht Kaiserslautern verantworten

Knapp fünf Monate nach den tödlichen Schüssen auf zwei Polizeibeamte im Landkreis Kusel in Rheinland-Pfalz hat der Prozess gegen einen 39-Jährigen begonnen.

Angeklagt ist der 39-jährige Andreas S., der seine beiden Opfer am 31. Januar bei einer zufälligen nächtlichen Verkehrskontrolle auf einer Landstraße getötet haben soll, um seine Aktivitäten als Wilderer zu verdecken. Er ist wegen zweifachen Mordes und anderer Delikte angeklagt.

Die Tat löste bundesweit großes Entsetzen aus. Ursprünglich wurde noch ein zweiter Mann des Mordes verdächtigt, der S. in der Tatnacht in dem Auto begleitet hatte. Der Mordvorwurf gegen den 33-jährigen Florian V. wurde allerdings fallen gelassen. Ihm wirft die Anklage jedoch wie S. gemeinschaftliche gewerbsmäßige Jagdwilderei in der Tatnacht vor. Er muss sich daher in dem Prozess ebenfalls vor Gericht verantworten. Bis Anfang September sind insgesamt 14 Termine angesetzt.

© 2022 AFP