Prozess um Mord an hochschwangerer Rebecca W. in Aschaffenburg begonnen

Vor dem Landgericht Aschaffenburg hat der Prozess um den Mord an der hochschwangeren Rebecca W. begonnen.

Aschaffenburg - Ihr ehemaliger Geliebter Jens M. ist wegen Mordes in Tateinheit mit einem Schwangerschaftsabbruch angeklagt. Der verheiratete 32-Jährige soll die 24-jährige Mutter eines kleinen Jungen getötet haben, um zu verhindern, dass er Unterhalt für das ungeborene Kind zahlen muss.

Wegen Beihilfe mit angeklagt ist ein Freund des Lkw-Fahrers, der in den Plan eingeweiht gewesen sein soll. Er soll dem mutmaßlichen Mörder sein Auto zur Verfügung gestellt haben.

M. droht eine lebenslange Haftstrafe. Der Fall hatte im Mai vergangenen Jahres bundesweit für Aufsehen gesorgt. Nachdem Rebecca W. ihren Sohn nicht vom Kindergarten abgeholt hatte, hatte eine groß angelegte Suchaktion begonnen. Die Leiche der jungen Frau wurde schließlich in einer von dem mutmaßlichen Mörder angemieteten Garage gefunden.

(xity, AFP)