Premiere für "Ronja Räubertochter"

Familienopernwerkstatt im Opernhaus

Genau vier Wochen nach der Uraufführung im Theater Duisburg erobert "Ronja Räubertochter" am Donnerstag, 26. März, um 11.00 Uhr das Opernhaus an der Heinrich-Heine-Allee.

Düsseldorf - Die Familienoper von Jörn Arnecke, empfohlen für Kinder ab 8 Jahren, erzählt von Ronja, die mitten im Wald als Tochter des Räuberhauptmanns Mattis aufwächst. Auf ihren Streif­zügen trifft sie Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Borka-Sippe. Als die Eltern den beiden verbieten, Freunde zu sein, fliehen Ronja und Birk in die Wälder. Sie erfahren, was Freundschaft und Loyalität bedeuten, riskieren dafür den Bruch mit den Eltern, um schließlich die Versöhnung der verfeindeten Banden herbeizuführen. Sie lernen, in und mit der Natur zu leben, meistern große Herausforderungen und entdecken die Gefühle der ersten Liebe.

Im Rahmen der Kooperation "Junge Opern Rhein-Ruhr" hat die Deutsche Oper am Rhein Astrid Lindgrens berühmtes Kinderbuch "Ronja Räubertochter" erstmals auf die Opernbühne gebracht. Fast 1000 Kinder feierten am 26. Februar 2015 die Uraufführung im Theater Duisburg.

Mit der Familienopernwerkstatt am Samstag, 21. März, um 10.00 Uhr steigt die Vorfreude auf die Düsseldorfer Aufführungen mit den Solisten und dem Chor der Deutschen Oper am Rhein sowie dem altstadtherbstorchester unter der Leitung von Christoph Stöcker. Bei freiem Eintritt machen sich Kinder und Erwachsene mit der Oper vertraut, lernen mit Heidi Elisabeth Meier (Birk) und Stefan Wilkening (Glatzen-Per) zwei Künstler der Produktion kennen und erleben, wie die Kunst der Maskenbildner ein Kind in einen echten Räuber verwandelt. Direkt im Anschluss dürfen die Besucher den ersten Teil der Bühnenorchesterprobe mit verfolgen.

Düsseldorf - Die Familienoper von Jörn Arnecke, empfohlen für Kinder ab 8 Jahren, erzählt von Ronja, die mitten im Wald als Tochter des Räuberhauptmanns Mattis aufwächst. Auf ihren Streif­zügen trifft sie Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Borka-Sippe. Als die Eltern den beiden verbieten, Freunde zu sein, fliehen Ronja und Birk in die Wälder. Sie erfahren, was Freundschaft und Loyalität bedeuten, riskieren dafür den Bruch mit den Eltern, um schließlich die Versöhnung der verfeindeten Banden herbeizuführen. Sie lernen, in und mit der Natur zu leben, meistern große Herausforderungen und entdecken die Gefühle der ersten Liebe.

Im Rahmen der Kooperation "Junge Opern Rhein-Ruhr" hat die Deutsche Oper am Rhein Astrid Lindgrens berühmtes Kinderbuch "Ronja Räubertochter" erstmals auf die Opernbühne gebracht. Fast 1000 Kinder feierten am 26. Februar 2015 die Uraufführung im Theater Duisburg.

Mit der Familienopernwerkstatt am Samstag, 21. März, um 10.00 Uhr steigt die Vorfreude auf die Düsseldorfer Aufführungen mit den Solisten und dem Chor der Deutschen Oper am Rhein sowie dem altstadtherbstorchester unter der Leitung von Christoph Stöcker. Bei freiem Eintritt machen sich Kinder und Erwachsene mit der Oper vertraut, lernen mit Heidi Elisabeth Meier (Birk) und Stefan Wilkening (Glatzen-Per) zwei Künstler der Produktion kennen und erleben, wie die Kunst der Maskenbildner ein Kind in einen echten Räuber verwandelt. Direkt im Anschluss dürfen die Besucher den ersten Teil der Bühnenorchesterprobe mit verfolgen.