18.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Premiere des "Wachsfigurenkabinett"

Premiere des "Wachsfigurenkabinett"

Opernstudio im maxhaus Düsseldorf

Am Samstag, 5. April 2014 um 20.30 Uhr feiert mit "Wachsfigurenkabinett" eine neue Eigenproduktion des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein Premiere im maxhaus.

Düsseldorf - Karl Amadeus Hartmanns fünfteiliger Kammeropern-Zyklus ist musikalisch von den populärmusikalischen Strömungen seiner Zeit wie dem Jazz oder der Stummfilmmusik inspiriert. Sein von der Kabarettszene in Berlin und München beeinflusster Librettist Erich Bormann schrieb fünf kuriose Miniaturen, die in Momentaufnahmen den Anfang des 20. Jahrhunderts wie in einem Wachsfigurenkabinett festhalten:
Gemäß dem Ziel mit dem Opernstudio neue Orte für Musiktheater in der Stadt zu entdecken, inszeniert die künstlerische Leiterin des Opernstudios, Mechthild Hoersch, Hartmanns Frühwerk im Katholischen Stadthaus "maxhaus“ in der Düsseldorfer Altstadt. Der Künstler Constantin Wallhäuser, der in Düsseldorf studiert hat und inzwischen mit Ausstellungen und Installationen auch in Berlin, Dresden, Nürnberg und Chicago zu Gast ist, hat für das maxhaus eine Videoinstallation entwickelt, die Raum und Stücke neu entdecken lässt. Die Kostüme hat Inga Gürle entworfen, Ville Enckelmann übernimmt die musikalische Leitung des Kammerorchesters aus Mitgliedern der Düsseldorfer Symphoniker.
Die Sängerinnen und Sänger des Opernstudios Luiza Fatyol, Hagar Sharvit, Jessica Stavros, Aïsha Tümmler, Attila Fodre, Evgenii Nagovitcyn, Paul Stefan Onaga und Felix Rathgeber sind in den fünf Kurzopern in den unterschiedlichsten Partien zu erleben.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH