17.07.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Pop-Art am Bauzaun

Pop-Art am Bauzaun

Bezirksregierung sucht nach Nachwuchs

Der Düsseldorfer Designer und Illustrator Sebastian Jung hat für viele verschiedene Tätigkeitsfelder und Zuständigkeiten der Bezirksregierung ebenso witzige wie einprägsame Motive gefunden.

Düsseldorf - Der Gummistiefel steht für den Hochwasserschutz, die Waschmaschine für die Luftreinhaltung, der Jan Wellem mit Schirm für den Denkmalschutz. Jetzt wurden die bunten Banner am Bauzaun der Behörde an der Cecilienallee angebracht. Vor allem möchte man so junge Nachwuchskräfte auf den Arbeitgeber Bezirksregierung Düsseldorf aufmerksam machen.

Während der Sanierung des historischen Gebäudes steht direkt am Bürgersteig über Monate ein rund 50 Meter langer Bauzaun. So kam Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher die Idee, diese Fläche sinnvoll zu nutzen: „Mit den poppigen Bildern möchten wir einerseits die vielfältigen Aufgaben unserer Behörde bekannter machen. Aber vor allem junge Leute darauf aufmerksam machen, dass wir als Ausbilder und Arbeitgeber attraktive Karrieremöglichkeiten bieten“, sagt die Regierungspräsidentin.

Bei der Suche nach jemandem, der diese Idee pfiffig und plakativ umsetzt, fiel die Wahl schließlich auf den Düsseldorfer Designer und Illustrator Sebastian Jung, der unter anderem auch für die Süddeutsche Zeitung und das „Hohe Luft Magazin“ tätig war. Der musste sich zunächst selbst mit den zahlreichen Aufgaben der Bezirksregierung beschäftigen, bevor er die ersten Entwürfe vorlegen konnte.

In enger Abstimmung mit der Behördenleitung sind so gut 20 Motive entstanden, die den Bauzaun künftig schmücken werden - oft mit einem Augenzwinkern. Hinzu kommen die Banner mit dem Hinweis auf die Ausbildung bei der Bezirksregierung Düsseldorf: „31 Dezernate, 31 Möglichkeiten“. Jung: „Es war eine große Herausforderung, die teilweise sehr komplexen Themen in eine möglichst einfache und einprägsame Bildsprache umzusetzen, aber es hat auch viel Spaß gemacht.“

Viel Spaß hat dann auch die Regierungspräsidentin, wenn die ersten Bewerbungsschreiben mit dem Einstieg: „Ich habe Ihre bunten Bilder am Bauzaun gesehen…“ an der Cecilienallee eingehen.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH