Polizist wegen Hasskommentars zu drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt

Kölner Amtsgericht sieht Vorwurf der Volksverhetzung als erwiesen an

Wegen Volksverhetzung und öffentlicher Aufforderung zu Straftaten hat das Amtsgericht Köln einen Polizisten zu drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Der Mann gab laut einem Justizsprecher vor Gericht zu, einen Hasskommentar gepostet zu haben.

Wegen Volksverhetzung und öffentlicher Aufforderung zu Straftaten hat Amtsgericht Köln am Dienstag einen Polizisten zu drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Der 55-Jährige gab nach Angaben eines Gerichtssprechers in der Verhandlung zu, im September vergangenen Jahres einen Hasskommentar auf Facebook gepostet zu haben.

Darin soll er dazu aufgefordert haben, Intensivtäter aus Nordafrika in die Geschlechsteile zu schießen. Der Polizist muss zusätzlich zu der Bewährungsstrafe 3000 Euro an eine gemeinnützige Organisation zahlen.

© 2020 AFP