20.04.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Polizei warnt vor falschen Stadtwerkern

Polizei warnt vor falschen Stadtwerkern

Trickbetrüger erbeuten mehrere Tausend Euro

Mit einer neuen Masche erbeuteten am Dienstag unbekannte Täter mehrere Tausend Euro. Die beiden Männer hatten sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben.

Düsseldorf - Am Dienstagvormittag klingelte zunächst ein Unbekannter an der Wohnungstür der Seniorin und gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus, der die Gasuhren austauschen wollte. Im weiteren Verlauf kam noch ein zweiter "Kollege" hinzu, der die angeblichen Ersatzteile mitbrachte. Weiterhin klebten die falschen Stadtwerker eine Nummer auf die Gasuhr und verlangten dann eine Gebühr von 16,50 Euro, die aber nur mit der EC-Karte bezahlt werden könnte.

Zu diesem Zweck hatten sie ein kleines EC-Kartengerät dabei, das die Seniorin mit ihrer EC-Karte auch nutzte und ihre Geheimnummer eingab. Kurz danach verließen die Männer die Wohnung der Düsseldorferin und teilten ihr mit, dass sie einen Tag später noch weitere Arbeiten durchführen wollten. Als dies am nächsten Tag nicht geschah, wurde die Frau misstrauisch. Zunächst suchte sie vergeblich nach ihrer EC-Karte und als sie ihr Konto überprüfte, sah sie, dass an mehreren Geldautomaten eine Gesamtsumme von einigen Tausend Euro abgehoben worden war. Daraufhin erstattete die Düsseldorferin am Donnerstag eine Anzeige.

Die Männer sind circa 25 bis 30 Jahre alt. Einer ist etwa 1,80 Meter groß und hat blonde kurze Haare. Zur Tatzeit trug er eine beige Hose, einen beige-braunen Parka und braune knöchelhohe Schuhe. Sein Komplize ist circa 1,65 Meter groß und hat schwarze Haare und einen schwarzen Bart.

Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 31 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Die Polizei warnt vor dieser Masche und gibt folgende Tipps:

Mitarbeiter der Stadtwerke, die Arbeiten vor Ort durchführen, lassen sich weder die Kosten in Bar vor Ort erstatten, noch führen sie EC-Kartengeräte mit sich!

Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!

Vermieter oder Verwalter oder auch die Stadtwerke kündigen in der Regel Arbeiten rechtzeitig an und Stadtwerker zeigen auch unaufgefordert ihren Dienstausweis vor.

Fragen Sie bei unangemeldeten Handwerken auf jeden Fall zuerst bei Ihrem Vermieter oder bei der Hausverwaltung oder bei den Stadtwerken nach!

Vereinbaren Sie im Zweifelsfall einen neuen Termin zu dem Sie dann eine Vertrauensperson hinzuziehen!

Informieren Sie die Polizei, wenn Sie Opfer solcher Täter geworden sind!


Copyright 2018 © Xity Online GmbH