Polizei erwischt in Berlin zehn Graffiti-Sprayer beim Beschmieren von U-Bahn

50 Spraydosen in Schacht beschlagnahmt

Die Polizei in Berlin hat zehn Graffitisprayer beim Beschmieren von U-Bahnwaggons erwischt.

Berlin - Insgesamt 50 Spraydosen wurden beschlagnahmt, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten. Demnach hatten Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe im Stadtteil Wilmersdorf am Dienstagabend die Beamten alarmiert, als sie die Gruppe bemerkten. Die Verdächtigen im Alter zwischen 17 und 27 Jahren besprühten gerade acht Waggons mit Farbe.

Sie attackierten die Mitarbeiter, indem sie Feuerlöscher in ihre Richtung entleerten. Verletzt wurde niemand. Eine anschließende Flucht über einen Notausstieg eines U-Bahnschachts misslang. Dort fanden die Beamten die Spraydosen. Beschlagnahmt wurden zudem Handys und Kameras. Alle zehn blieben auf freiem Fuß. Gegen sie wird wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt.

(xity, AFP)