Polizei entdeckt halbe Tonne ungekühltes Schafsfleisch in Transporter in NRW

57-Jähriger transportiert Fleisch in blauen Kunststoffsäcken

In Nordrhein-Westfalen hat die Bundespolizei eine halbe Tonne ungekühltes Schafsfleisch in einem Kleintransporter entdeckt.

In der Nähe von Blankenheim kontrollierte eine Streife am Samstag den Transporter eines 57-Jährigen, wie die Bundespolizei in Sankt Augustin am Montag mitteilte. Auf der Ladefläche fanden die Beamten trotz sommerlicher Temperaturen ungekühltes Fleisch, das in blaue Kunststoffsäcke verpackt war.

Der 57-Jährige hatte das Fleisch nach eigener Aussage in der Nähe von Luxemburg aufgekauft und wollte es an Privatleute weiterverkaufen. Das Veterinäramt wurde über den Vorfall informiert. Der Fahrer musste das Fleisch vernichten lassen. Sollte er dieser Auflage nicht nachkommen, drohen ihm ein Bußgeld und weitere rechtliche Folgen. Der 57-Jährige zeigte sich laut Polizei jedoch einsichtig und wollte das Fleisch schnell vernichten lassen.

© 2022 AFP