Polizei Düsseldorf nimmt Einbrechertrio fest

Männer kommen für mehrere Einbrüche in Frage

Drei Männer im Alter von 20 bis 28 Jahren mit kroatischer Staatsangehörigkeit konnten am Samstag, 18. Dezember 2021, nach einem Wohnungseinbruch in Düsseldorf festgenommen werden.

Düsseldorf - Die mutmaßliche Bande ist dringend tatverdächtig, mindestens vier aktuelle Taten, drei davon in Düsseldorf, eine in Dortmund begangen zu haben. Bereits am 20. November 2021 sollen die Tatverdächtigen in einer Wohngegend in Dortmund in eine Wohnung eingebrochen und dort Schmuck und Bargeld entwendet haben.

Am 4. Dezember 2021 folgte dann ein vollendeter Wohnungseinbruch in Oberkassel, bei dem eine Zeugin beobachtete, wie die Täter einen Tresor in den Kofferraum ihres Fahrzeuges luden. Die Zeugin hatte sich glücklicherweise dessen Kennzeichen gemerkt.

Es folgte ein weiterer Einbruch am 10. Dezember 2021 in Oberkassel, für das das Trio ebenfalls dringend tatverdächtig ist. Hier brachen die Täter in die Wohnung eines Seniors ein, der einen der Ganoven überraschte. Einer der Täter stieß den Wohnungsinhaber zu Boden. Der Senior wurde dabei leicht verletzt. Auch hier wurden Schmuck und Bargeld entwendet. Am vergangenen Samstag beobachteten Zivilfahnder das Trio kurz nach einem Wohnungseinbruch in Heerdt.

Das Trio flüchtete in einem Pkw mit Beute (Schmuck) mit quietschenden Reifen von einem Supermarktparkplatz an der Schießstraße in Heerdt. Das Täterfahrzeug konnte im Stadtgebiet Gelsenkirchen durch Zivilkräfte gestoppt und die Tätergruppe festgenommen werden. Hierbei versuchte sich der Fahrer noch durch das vergebliche Rammen der Einsatzfahrzeuge der Festnahme zu entziehen. Die drei Tatverdächtigen wurden durch einen Richter in Untersuchungshaft geschickt. Im Laufe der andauernden Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf weitere überregionale Taten.