Planbare Impftermine für chronisch Kranke

Buchungen sind ab 30. April 2021 möglich

Für Menschen mit schweren Vorerkrankungen wird es leichter, einen planbaren Termin im Impfzentrum zu vereinbaren.

Viersen - Für Menschen mit schweren Vorerkrankungen wird es leichter, einen planbaren Termin im Impfzentrum zu vereinbaren. Vom 30. April 2021 an können diese bei der Impfung priorisierten Personen (nach §3 Abs. 1 Nr. 2 CoronaImpfV) ihren Impftermin direkt über die Kassenärztliche Vereinigung (KV) buchen. Dies kann über die bekannte Hotline der KV geschehen (0800 116 117 01) oder über die Homepage der KV (www.116117.de).

Bisher konnten sich diese Person in die "Impfbrücke" des Kreises eintragen und mussten nach einer Mitteilung über einen kurzfristig zur Verfügung stehenden Termin innerhalb kürzester Zeit im Impfzentrum erscheinen. Ein planbarer Termin, wie er nun buchbar ist, ist gerade für diese Personengruppe ein großer Vorteil.

Chronisch kranke Menschen, die bereits in der Impfbrücke eingetragen sind, können weiter auf ein Impfangebot über die Impfbrücke warten. Sollten diese Personen den Termin in der "Impfbrücke" nicht mehr wünschen, sondern über die KV gehen, werden sie gebeten, die eingehende SMS der "Impfbrücke" mit dem Wort "löschen" zu beantworten. So wird die Rufnummer aus dem System gelöscht.

Die "Impfbrücke" des Kreises steht nach wie vor Kontaktpersonen von Schwangeren und Kontaktpersonen Pflegebedürftiger der Pflegegrade vier und fünf zu. Die Terminvergabe erfolgt kurzfristig über eine Software, die eine SMS an die hinterlege Mobilfunknummer sendet. Auch hier gilt: Menschen, die keinen Termin in der Impfbrücke mehr wünschen, antworten bitte mit dem Wort "löschen" auf die eingehende SMS.