14.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Pinguine verpflichten Colin Long für 2 Jahre

Pinguine verpflichten Colin Long für 2 Jahre

Starkes Team für die nächste Saison

Der Eishockeyspieler Colin Long verpflichtet sich für zwei Jahre bei den Krefeld Pinguinen. Der 1,82 m große und 87 kg schwere US Amerikaner aus Santa Ana, Kalifornien wechselt vom Rheinischen Rivalen Düsseldorfer EG an die Westparkstraße.

Krefeld - Die Tränen nach dem frühen Playoff-Aus nach überragender Saison sind im Lager der Krefeld Pinguine noch nicht getrocknet, da arbeiten die Verantwortlichen schon mit Hochdruck daran, ein ähnlich starkes Team für die nächste Saison auf die Beine zu stellen, das hoffentlich auch "den nächsten Schritt“ machen kann. So wurden die Verträge mit Leistungsträgern wie Adam Courchaine oder David Fischer bereits verlängert. Natürlich aber gibt es in jedem Sommer kleinere Veränderungen in einem Kader, zumal das Ziel lautete, sich in bestimmten Bereichen zu verbessern. Und so ist die sportliche Leitung auf der Suchte nach den Mosaiksteinchen, die den Erfolg auch mittelfristig zementieren und Schwächen ausmerzen. Das erste dieser Steinchen fand man nun in Colin Long. Der 1,82 m große und 87 kg schwere US-Amerikaner aus Santa Ana, Kalifornien wechselt vom Rheinischen Rivalen Düsseldorfer EG an die Westparkstraße. Colin ist ein sehr variabler und technisch wie läuferisch starker Stürmer, der mit 8 Toren und 31 Punkten einer der wenigen Lichtblicke beim abgeschlagenen Tabellenletzten war. Dabei ist der am 19.06.1989 geborene Rechtsschütze mit 24 Jahren noch sehr jung und durchaus entwicklungsfähig. Seine schon heute vorhandene Klasse aber bewies er gleich bei seinem Debüt in der DEL. Nach langer Verletzungspause kehrte der Center und Rechtsaußen gegen Ende der letzten Saison in den Kader der DEG zurück und verbuchte in nur 15 Spielen überragende 17 Punkte! Nach einer erfolgreichen Juniorenkarriere wurde der Zwei-Wege Stürmer 2008 in der 4. Runde (99 overall) von den Phoenix Coyotes gedraftet. In die NHL schaffte er es, vor allem aufgrund von Verletzungen, zwar nicht, kommt aber auf 53 AHL- und 50 ECHL-Spiele mit 12 bzw. 37 Punkten, ehe er bereits mit 23 Jahren in die DEL wechselte.

"Wir sehen in Colin ein klein bisschen von Adam Courchaine, was die Spielweise angeht. Ob er es auf dessen Niveau schafft muss man sicher abwarten, aber wir sind sicher, dass wir in ihm die optimale Besetzung angesichts unseres Budgets gefunden haben.“ freut sich Coach Rick Adduono bereits auf den Neuzugang, um fortzufahren "wir sehen ihn als Center, aber seine Variabilität ist ein weiteres Plus für ihn. Er ist ein kompletter Spieler, der sowohl Mitspieler in Szene setzen als auch selbst den Abschluss suchen kann.“

Auch der Neuzugang selbst freut sich auf die neue Aufgabe. "Das letzte Jahr war schon sehr frustrierend. Daher freue ich mich jetzt, zu einem der besten Teams der Liga zu kommen. Ich will den Fans zeigen, was ich kann und freue mich auch auf die tolle Atmosphäre im KönigPALAST. Ich werde alles tun, dem Team zu helfen, noch diesen kleinen Schritt zu machen, der dieses Jahr fehlte.“, so der Torjäger, der seinen Medizincheck bereits erfolgreich absolvierte. Der Vertrag des Rechtsschützen am Niederrhein läuft zunächst über zwei Jahre bis 2016.


Tags:
  • Pinguine
  • Krefeld
  • Eishockey
  • Krefeld Pinguine
  • Colin Long

Copyright 2018 © Xity Online GmbH