PingPongParkinson German Open 2023

Borussia Düsseldorf ist erstmals Gastgeber

Ab Christi Himmelfahrt wird Borussia Düsseldorfs Heimspielstätte ARAG CenterCourt vier Tage lang zum Zentrum der Tischtennis spielenden Menschen mit Parkinson-Erkrankung.

Düsseldorf - Denn vom 18. bis 21. Mai 2023 ist die Borussia erstmals Gastgeber der PingPongParkinson German Open. Rund 200 Teilnehmer werden bei diesem internationalen Event erwartet.

Gespielt wird in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed. Die Spieler werden je nach Tischtenniserfahrung und Beeinträchtigungen durch die Parkinson Erkrankung in drei Kategorien eingeteilt, um ihre Sieger und Platzierten in Haupt- und Trostrunden zu ermitteln. Zuerst duellieren sich die Teilnehmer in einer Gruppenphase, bevor sie sich durch ein K.O.-System für die Finalspiele am 21. Mai 2023 qualifizieren können.

Karsten Riethmacher, Stützpunktleiter der PingPongParkinson-Gruppe in Düsseldorf, stellt klar: „Bei den German Open geht es für alle Beteiligten vornehmlich um den Spaß am Tischtennis-Sport und weniger um das Gewinnen. Es ist schön, ein Turnier dieser Größenordnung hier an unserem Standort austragen zu können, die Teilnehmer unserer PingPongParkinson Gruppe Düsseldorf freuen sich bereits sehr auf die Veranstaltung. Es ist wichtig, die Außenstrahlkraft der PingPongParkinson-Initiative zu vergrößern, damit in Zukunft noch mehr Betroffene auf uns aufmerksam werden und gemeinsam aktiv gegen die Krankheit ankämpfen können.“

Auch Borussia Düsseldorfs Geschäftsführer Jo Pörsch blickt dem Turnier mit Vorfreude entgegen: „Wir sind seit mehr als zehn Jahren im Para-Sport aktiv und setzen nun in unserer jüngsten Sparte, dem PingPongParkinson, mit dem Großereignis ein Zeichen für die Vielfältigkeit unseres Engagements. Wir als Verein freuen uns sehr, dass die German Open der Parkinson-Erkrankten erstmals in Düsseldorf stattfinden werden.“

Die Anmeldung ist ab sofort unter www.go.pingpongparkinson.de möglich, Meldeschluss ist am 1. Mai 2023.