15.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Pilotversuch gegen Fremdparker am Flughafen

Pilotversuch gegen Fremdparker am Flughafen

Parken nur mit Parkscheibe und zeitlich begrenzt

Die Stadt ist in einem Pilotversuch über die Pfingsttage gegen die Dauer-Fremdparker rund um den Flughafen vorgegangen.

Düsseldorf - Auf dem Simon-Gatzweiler-Platz, dem Parkplatz Niederrheinstraße/Zufahrt von Sankt-Swidbert und auf der E-Plus-Straße wurde vom 6. bis 11. Juni eine vorübergehende Parkregelung eingerichtet. Wegen der positiven Erfahrungen wird dieser Pilotversuch nun auf die Sommerferien ausgedehnt. In Abstimmung mit den jeweiligen Bezirksverwaltungsstellen wird der Versuch ab sofort bis zum 20. August fortgeführt.
Eine Parkregelung wird auf folgenden Straßenabschnitten eingeführt: auf dem Simon-Gatzweiler-Platz, dem Parkplatz Niederrheinstraße/Zufahrt von Sankt Swidbert, auf der E-Plus-Straße mit der Parallelstraße Wanheimer Straße, Lütticher Straße zwischen Tankstelle und Oberlöricker Straße, Kaiser-Friedrich-Ring zwischen Hohenstaufenstraße und Habsburger Straße unter den Platanen, Rather Kreuzweg zwischen Mannesmann und Recklinghauser Straße, Kürtenstraße zwischen Hamborner Straße und Am Klosterhof, Lichtenbroicher Weg 1-22 und Kaiserswerther Straße zwischen Freiligrathplatz und Stockumer Kirchstraße wird eine vorübergehende Parkregelung eingerichtet. Dort darf ab sofort nur noch geparkt werden, unter der Berücksichtigung, dass eine Parkscheibe ausgelegt wird und das Abstellen des Fahrzeuges bis maximal 24 Stunden legalisiert ist. Veränderungen können sich allerdings noch kurzfristig ergeben, teilt das Verkehrsdezernat mit.
Am ersten Tag der Gültigkeit erfolgt durch das Ordnungsamt eine Vornotierung der abgestellten Fahrzeuge. Die nächste Kontrolle führt dazu, dass die ersten Verwarnungen erteilt werden können.

Tags:
  • Fremdparker
  • flughafen
  • düsseldorf
  • pilotprojekt

Copyright 2018 © Xity Online GmbH