Pflegerat für Kündigung von ungeimpften Mitarbeitern in Heimen

Verband: Bei Impfpflicht "keine andere Wahl" als Entlassung

Der Deutsche Pflegerat hat dafür plädiert, dass ungeimpfte Mitarbeiter im Falle einer Corona-Impfpflicht in Pflegeheimen gekündigt werden.

Berlin - Sollte der Gesetzgeber vorgeben, dass nur Geimpfte und Genesene in Pflegeheimen arbeiten dürfen, "haben die Einrichtungen gar keine andere Wahl, als sich von diesen Mitarbeitenden zu trennen", sagte Pflegeratspräsidentin Christine Vogler dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Montagsausgaben).

"Wer zum Einfallstor für Corona im Pflegeheim wird, kann dort einfach nicht arbeiten", betonte Vogler. Der Gesetzgeber müsse daher klar vorgeben, dass Pflegeeinrichtungen ungeimpfte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kündigen dürfen. Der Pflegerat ist die Dachorganisation von Verbänden der Pflegebranche.

Bei der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag hatten die Spitzenvertreter der Bundesländer den Bund dazu aufgefordert, "schnellstmöglich" eine Impfpflicht für das Personal in Pflegeheimen einzuführen.

(xity, AFP)