Pflanzsaison des Düsseldorfer Stadtbaumkonzeptes

105 neue Baumstandorte und Sanierungen

Die zweite Pflanzsaison des Düsseldorfer Stadtbaumkonzeptes startet am Dienstag, 17. November 2020, auf der Rotterdamer Straße mit Zierkirschen.

Düsseldorf - In dieser Saison werden 105 Bäume an neuen Standorten den Stadtraum zukünftig gestalterisch und stadtökologisch aufwerten. Weitere 68 Standorte können nach einer grundlegenden Sanierung bereits bestehender Baumgruben wieder neu bepflanzt werden. Hierzu wurde das Wurzelraumangebot erheblich vergrößert, ein spezielles Baumsubstrat eingebaut und mit einer Wurzelraumbelüftung versehen, um den neuen Bäumen die bestmöglichen Standortbedingungen für ein langes Leben zu geben. Bei weiteren 41 bereits vorhandenen Altbäumen konnte der dauerhafte Erhalt durch eine Sanierung der Baumgruben langfristig gesichert werden.

Bis April 2021 werden insgesamt  214 Bäume neu gepflanzt oder deren Standorte saniert. Damit sind die Arbeiten aber nicht abgeschlossen. Gerade die letzten heißen und trockenen Sommer haben gezeigt, wie wichtig vor allem die Pflege junger Bäume ist. Daher wurde nicht nur die Erstellung der Baumgruben und die Pflanzung der Bäume sichergestellt, sondern auch eine vier Jahre lang andauernde Pflege und Wässerung der Bäume berücksichtigt.

Die  Maßnahmen dieser Pflanzsaison sind in den jeweils zuständigen Bezirksvertretungen einstimmig beschlossen worden. Erkennen kann man die neu gepflanzten Bäume übrigens an den grün gestrichenen Dreiböcken und dem weißen Schriftzug "Düsseldorfer Stadtbaumkonzept".

Neben der Pflege wird auch viel Wert auf eine zukunftsorientiere Pflanzenauswahl gelegt, damit die Bäume nach Ablauf der sogenannten Fertigstellungs- und Entwicklungspflege auch weiterhin ohne großen Pflegeaufwand optimal gedeihen können. Neben bekannten Baumarten wie der Hainbuche (Carpinus betulus) der Baumhasel (Corylus colurna) und Zierkirschen, wie beispielsweise die Sorte "Kanzan" (Prunus serulata 'Kanzan'), werden auch weniger verbreitete Baumarten, wie der säulenförmige Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera 'Fastigiata') oder die Gemeine Hopfenbuche (Ostrya carpinifolia), gepflanzt.

Zeitgleich zu den jetzt beginnenden Pflanzungen laufen bereits die Planungen für die kommende dritte Pflanzsaison des Stadtbaumkonzeptes. Um 200 Bäume pflanzen oder Baumstandorte sanieren zu können, müssen im Durchschnitt rund 600 potenzielle Baumstandorte im Vorfeld auf ihre Eignung überprüft werden.