21.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Pegida-Demo: Integrationsbeauftragte warnt vor Teilnahme

Pegida-Demo: Integrationsbeauftragte warnt vor Teilnahme

Bewegung hat Rechtspopulisten Wilders eingeladen

Die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz (SPD) hat vor der Teilnahme an der Pegida-Kundgebung mit dem niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders gewarnt.

Dresden - Bei der Veranstaltung am Montag in Dresden seien "Rechtspopulisten am Werk", sagte die Regierungsbeauftragte der "Welt". "Wer jetzt noch hinter dieser Fahne herläuft, schließt sich einer offen rechten Bewegung an." Es habe sich inzwischen deutlich gezeigt, wie weit rechts diese Bewegung tatsächlich stehe, sagte Özoguz, die auch Vize-Chefin der SPD ist.

Wilders, der die rechtspopulistische Freiheitspartei (PVV) in den Niederlanden führt, soll bei der Kundgebung am Montagnachmittag auch als Redner auftreten. Davor soll in Dresden eine Gegendemonstration stattfinden, zu der ein breites Bündnis aufgerufen hat. An der Kundgebung will unter anderen auch der Bundesvorstand der Grünen teilnehmen.

Anfang des Jahres hatten die Pegida-Demonstrationen mit mehreren tausend Menschen bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Ende Januar spaltete sich die Bewegung im Streit um ihren Mitbegründer Lutz Bachmann auf. Seither ist es deutlich ruhiger um das Bündnis geworden.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH