Paul Spiegel Filmfestival 2016

Eine Reise durch die jüdische Welt

Die Jüdische Gemeinde Düsseldorf und das Filmmuseum laden in diesem Jahr zum 11. Mal zu einer Reise durch die jüdischen Welten ein.

Düsseldorf - Von Sprache und Identität bis Religion und Geschlecht: Auf das Publikum warten vom 10. bis zum 14. April Filme und interessante Gäste in der Black Box, Schulstraße 4.

Zuschauen, Austauschen, Diskutieren ? ganz im Sinne des Namensgebers Paul Spiegel bringt das Festival den Besuchern jüdische Kultur näher und bringt sie miteinander ins Gespräch. Die Filme sind dabei nicht nur Mittel zum Zweck. Das Thema "Sprechen über Filme" wird in diesem Jahr zum Schwerpunkt des Programms. Zur Eröffnung des Festivals am 10. April um 14 Uhr wird Simon Curtis' neuer Film "Woman in Gols - Frau in Gold" gezeigt. Mit Helen Mirren, Ryan Reynolds und Daniel Brühl hochkarätig besetzt erzählt der Film die wechselvolle Geschichte des bekanntesten Gemäldes Gustav Klimts und behandelt das brisante Thema "Raubkunst", das in der Museen- und Sammlerwelt hochaktuell ist. Ein weiteres Highlight ist der bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig mit dem Publikumspreis ausgezeichnete Spielfilm "Mita Tova - Am Ende ein Fest", der am 11. April um 20 Uhr in der Black Box läuft. Die Komödie der Regisseuren Sharon Maymon und Tal Granit setzt sich mit den ernsten Themen Tod und Sterbehilfe auseinander.

Das Paul Spiegel Filmfestival beschäftigt sich dieses Jahr aber nicht nur mit Vergangenheit und Gegenwart jüdischen Lebens, sondern wirft auch einen Blick auf die Zukunft. Im Rahmen des deutsch-israelischen Schülerwettbewerbes "Mobile Ideen für Morgen" haben sich Jugendliche mit dem Thema nachhaltige Mobilität auseinandergesetzt und ihre Ideen filmisch festgehalten. Die besten Filme aus NRW werden am 13. April um 16 Uhr im Leo-Baeck Saal der Jüdischen Gemeinde zu Düsseldorf, im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet.

Das gesamte Programm gibt es unter: http://www.duesseldorf.de/filmmuseum/_bausteine_marginalspalte/programmdownload/Paul-Spiegel-Filmfestival_2016.pdf