"Pakt für den Sport"

Zusammenarbeit von Stadt und Stadtsportbund

Der neue Leistungsvertrag zwischen der Stadt und dem Stadtsportbund wurde erneuert und gibt so Planungssicherheit für den Sport in Düsseldorf.

Düsseldorf - Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller hat am Dienstag, 13. Juli 2021, mit Stadtdirektor Burkhard Hintzsche sowie mit Andrea Haupt und Peter Schwabe vom Präsidium des Stadtsportbundes Düsseldorf e.V. den neuen Leistungsvertrag zwischen der Landeshauptstadt Düsseldorf und dem Stadtsportbund Düsseldorf e.V. unterzeichnet. Der Vertrag tritt rückwirkend zum 1. Januar 2021 mit einer Laufzeit von insgesamt fünf Jahren in Kraft. Damit erhalten sowohl die Landeshauptstadt Düsseldorf als auch der Stadtsportbund in den kommenden Jahren Planungssicherheit in verschiedenen Arbeitsfeldern des Sports.

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: "Auf Grundlage des Vertrages wird die Attraktivität des Sports in Düsseldorf nicht nur gesichert, sondern weiter ausgebaut. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei auf die Unterstützung der Düsseldorfer Sportvereine auf vereinseigenen Sportanlagen gelegt, mit dem Ziel, die Vereinsarbeit unmittelbar vor Ort zu stärken."

Bereits seit 1997 hat die Landeshauptstadt Düsseldorf verschiedene Aufgaben der Sportverwaltung an den Stadtsportbund übertragen.

• Führung der Vereinsstatistik für mehr als 440 Düsseldorfer Sportvereine mit mehr als 135.000 Mitgliedern, davon rund 44.000 Kinder und Jugendliche,
• Vergabe von städtischen Zuschüssen an die Düsseldorfer Sportvereine mit einem Gesamtvolumen von rund 1,9 Millionen Euro pro Jahr,
• Vermietung von mehr als 200 Turn- und Sporthallen im Düsseldorfer Stadtgebiet an die Düsseldorfer Sportvereine.

Mit diesem "Pakt für den Sport" bekräftigen die Landeshauptstadt Düsseldorf und der Stadtsportbund ihren Willen zur weiteren langfristigen und partnerschaftlichen Zusammenarbeit. "Die Gewinner dieser Kooperationsverlängerung sind die Düsseldorfer Sportvereine, die sich darauf verlassen können, dass ihnen in den kommenden Jahren weiterhin die gewohnten Ansprechpartner zur Verfügung stehen und dass ihnen vor allen Dingen auch die städtischen Zuschüsse in bewährter Manier ausgezahlt werden können", erklärt Peter Schwabe, Präsident des Stadtsportbundes Düsseldorf.