OSD: 27 Einsätze am Wochenende

Kontrolle zum Coronaschutz

27 Einsätze im Zusammenhang mit der Überwachung oder Durchsetzung der Coronaschutzverordnung verzeichnete der Ordnungs- und Servicedienst (OSD) der Landeshauptstadt Düsseldorf am Wochenende.

Düsseldorf - 27 Einsätze im Zusammenhang mit der Überwachung oder Durchsetzung der Coronaschutzverordnung verzeichnete der Ordnungs- und Servicedienst (OSD) der Landeshauptstadt Düsseldorf von Freitag, 17. September, bis Sonntag, 19. September 2021.

Freitag, 17. September 2021
In einem Restaurant am Rheinufer stießen OSD-Einsatzkräfte auf einen Mitarbeiter, der seine Maske unterhalb der Nase trug, während er die Gäste bediente. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Samstag, 18. September 2021
Es wurde ein Verstoß gegen die Maskenpflicht geahndet.

Sonntag, 19. September 2021
In einem Restaurant in Oberbilk stellten Einsatzkräfte des OSD fest, dass eine Mitarbeiterin nicht über einen gültigen Coronaimpf- beziehungsweise -testnachweis verfügte. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

OSD-Einsatzzahlen
Insgesamt verzeichnete der OSD von Freitag, 17. September, bis Sonntag, 19. September 2021, 240 Einsätze, von denen 27 im Zusammenhang mit der Überwachung oder Durchsetzung der Coronaschutzverordnung standen. Die Gesamtzahl der qualifizierten Gesamteinsätze des OSD seit dem 18. März 2020 beziffert sich auf 41.688, von denen 15.796 Bezug zur Umsetzung der Coronaschutzverordnung hatten. In der Leitstelle gingen 15 Anrufe zum Thema Coronaschutz ein. Die Gesamtzahl der zum Thema "Corona" seit dem 18. März 2020 in der OSD-Leitstelle eingegangenen Anrufe beläuft sich auf 19.103.

Für Fragen zum Thema "Coronavirus" hat die Landeshauptstadt ein Informationsportal eingerichtet unter der Adresse: www.duesseldorf.de/corona