22.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Organisationsänderungen im Kinderhilfezentrum

Organisationsänderungen im Kinderhilfezentrum

Missständen wird konsequent nachgegangen

Das Jugendamt wurde mit Hinweisen konfrontiert, dass es Mängel und Fehlverhalten im Kinderhilfezentrum gäbe.

Düsseldorf - In einer Sondersitzung des Jugendhilfeausschusses nahm der Leiter des Jugendamtes, Johannes Horn, zu den Vorwürfen Stellung. Johannes Horn: "Es werden alle Vorwürfe vollständig aufgeklärt. Ein Großteil der Vorwürfe konnte entkräftet werden. Unabhängig davon gilt aber selbstverständlich, dass es klare Regeln zur Fixierung bei Fremd- oder Eigengefahr nach der Deeskalationsmethode RADAR gibt. Das ist auch in unserem Kinderrechtekatalog und Dienstanweisungen so beschrieben. Alles andere, ebenso wie Trunkenheit im Dienst, ist nicht tolerierbar. Es geht hier um das Wohl von Kindern und Jugendlichen!"

Erste Konsequenzen wurden nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe bereits gezogen:

-Zwei Honorarverträge wurden mit sofortiger Wirkung gelöst.

- Drei Fachkräfte sind bis zur Klärung der Sachlage freigestellt.

- Die Leitung des Kinderhilfezentrums wird ab 15.2.2016 bis zur Wiederbesetzung nach Ausschreibung durch den stellvertretenden Leiter des Jugendamtes Klaus Kaselofsky wahrgenommen.

- Zwei externe Fachkräfte werden sofort die Abläufe und Regelungen im Rahmen des Kinderschutzes durchleuchten, prüfen und die Aufklärung unterstützen.

- Umzug der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge zur Ludwig-Beck-Straße wird bis Mitte März 2016 sukzessive erfolgen (Träger der Einrichtung sind vier Wohlfahrtsverbände).

- Sowohl im Kinderhilfezentrum, als auch in der neuen Einrichtung Ludwig-Beck-Str. stehen Ombudsleute als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für die Kinder und Jugendlichen zur Verfügung. Hier wird eng mit der Ombudschaft NRW zusammengearbeitet. Zudem wird ein mehrsprachiges Rechtemerkblatt verteilt.

- Zwei Leitungsstellen werden durch weitere umgehende Besetzungen unterstützt.

- Die Qualitätsprüfung wird durch externen Fachexperten unterstützt.

- Die Reinigung der Sanitäranlagen erfolgt statt ein Mal täglich nunmehr drei bis vier Mal täglich.

- Die bislang feststehenden Teams aus Fachkraft und Honorar-/Hilfskraft werden im Dienstplan nun öfter neu zusammengestellt.

- Zum engeren Austausch zwischen dem pädagogischen Lenkungskreis und dem Sicherheitspersonal findet ein wöchentlicher Jour Fixe statt.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH