24.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Oppermann warnt vor islamistischen Kämpfern

Oppermann warnt vor islamistischen Kämpfern

SPD-Fraktionschef: Gefahr ist grenzüberschreitend

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sieht auch Deutschland im Visier der islamistischen Terrorgruppe Isis.

Berlin - "Die Gefahr ist grenzüberschreitend und kann auch Deutschland betreffen, weil sich ungefähr 350 Isis-Kämpfer aus Deutschland im Kriegsgebiet befinden", sagte Oppermann der Zeitung "Die Welt". Falls diese zurückkehrten, seien sie "eine potenzielle Gefahr für Deutschland, die wir sehr ernst nehmen".

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, sprach sich dafür aus, islamistischen Kämpfern eine Rückkehr nach Deutschland zu verweigern. Wendt stellte sich damit hinter einen Vorstoß von Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD). "Diese islamistischen Kämpfer sind tickende Zeitbomben, völlig unberechenbar und nicht kontrollierbar", warnte der DPolG-Vorsitzende. Die Polizei werde nicht in der Lage sein, alle gefährlichen Personen rund um die Uhr zu überwachen.

Gegen eine zu starke Dramatisierung des Problems wandte sich indes der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD). "Von einer konkreten Gefahr durch Personen, die aus Syrien oder dem Irak zurückkehren, kann in Niedersachsen nach Einschätzungen des Verfassungsschutzes derzeit noch nicht gesprochen werden", sagte Pistorius der Hannoverschen "Neuen Presse". Gleichwohl werde auch in seinem Land die steigende Zahl von Reisenden aus der islamistischen Szene in Bürgerkriegsgebiete mit Sorge betrachtet.

Berichten zufolge kämpfen Dutzende Deutsche auf der Seite der radikalen Gruppe Islamischer Staat im Irak und in Großsyrien (Isis). Auch die deutschen Sicherheitsbehörden warnten in ihrem am Mittwoch vorgestellten Verfassungsschutzbericht vor der Gefahr eines islamistisch motivierten Anschlages in Deutschland. Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen stufte in diesem Zusammenhang den radikalislamischen Extremismus als derzeit "größte Bedrohung der inneren Sicherheit" in Deutschland ein.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH