Online-Anmeldung bei den Berufskollegs verlängert

Anmeldefrist endet erst am 12. März 2021

Die Berufskollegs des Kreises verlängern ihre Anmeldefristen. Durch die Pandemie konnten viele der Informationsangebote nicht wie gewohnt stattfinden: beispielsweise nur online oder mit wenigen Teilnehmenden. Der Kreis ist Träger von fünf Berufskollegs.

Lüdenscheid - Die Anmeldephase für die Berufskollegs des Märkischen Kreises wird verlängert. Die Frist endet erst am 12. März 2021. Dazu hat sich die Schulverwaltung des Kreises in Folge der Coronapandemie entschieden. „Viele unserer Informationsangebote konnten nicht wie gewohnt stattfinden. Es gibt zum Beispiel keine Tage der offenen Tür in herkömmlicher Form, an denen sich Interessierte mit Lehrern und Schülern austauschen und in Berufen ausprobieren können“, berichtet Michael Wärtsch von der Schulverwaltung des Kreises und ergänzt: „Mit der verlängerten Frist wollen wir mehr Zeit geben, sich über die Ausbildungsangebote zu informieren und an den Berufskollegs anzumelden. Wir sind zuversichtlich, dass viele junge Menschen diese Chance für ihren weiteren Bildungsweg nutzen werden“.

Auch nach Ende der Frist am 12. März 2021 ist eine Anmeldung noch möglich. „Dann aber direkt bei den Berufskollegs des Kreises und nicht online“, betont Michael Wärtsch. Per Internet können sich Schülerinnen und Schüler aktuell für das Schuljahr 2021/2022 anmelden. Die Anmeldung erfolgt online über das externe Internetportal www.schueleranmeldung.de. Dort wird der gewünschte Bildungsabschluss ausgewählt, und das Anmeldesystem führt automatisch zu dem passenden Berufskolleg. Welche Dokumente im Einzelfall einzureichen sind, wird ebenfalls beschrieben. Möglich ist die Anmeldung zu einem vollzeitschulischen oder einem dualen Ausbildungsgang.

Weitere Informationen zum Ausbildungs- und Beratungsangebot der kreiseigenen Berufskollegs unter:

• Berufskolleg für Technik des Märkischen Kreises in Lüdenscheid, Schwerpunkt: gewerblich-technisches Aus- und Weiterbildungszentrum, www.bkt-luedenscheid.de 

• Berufskolleg Iserlohn des Märkischen Kreises, Schwerpunkt: Ausbildungsmöglichkeiten in fünf Fachabteilungen Wirtschaft und Verwaltung, Gestaltung, Sozialpädagogik, Ernährung und Hauswirtschaft sowie Land- und Gartenbau, www.berufskolleg-iserlohn.de  

• Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg des Märkischen Kreises in Halver, Schwerpunkt: kaufmännische Bildung, www.esbk.de 

• Gertrud-Bäumer-Berufskolleg des Märkischen Kreises in Lüdenscheid und Plettenberg, Schwerpunkt: Sozial- und Gesundheitswesen, Ernährung und Hauswirtschaft und der Körperpflege, www.maerkischer-kreis.de/gbbk 

• Hönne-Berufskolleg Menden des Märkischen Kreises, Schwerpunkt: gewerblich-technische und sozialpädagogische Berufsfelder, www.hoenne-berufskolleg.de 

Hintergrund: Der Märkische Kreis unterhält als Schulträger fünf Berufskollegs an sieben Standorten. Rund 10.200 Schülerinnen und Schüler lassen sich dort im Schuljahr 2020/21 in ca. 190 Bildungsgängen aus- und weiterbilden.

Mehr Informationen zu den Schulen des Kreises unter: www.t1p.de/MKSchulen