22.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Ohne Fahrerlaubnis im geliehenen PKW unterwegs

Ohne Fahrerlaubnis im geliehenen PKW unterwegs

Zigarettenkauf wird noch teuer

Weil an dem schwarzen Peugeot das Abblendlicht defekt war, stoppte die Mettmanner Polizei diesen PKW, der am nächtlich frühen Donnerstagmorgen des 08.01.2014 gegen 00.35 Uhr auf der innerstädtischen Düsseldorfer Straße in der Kreisstadt unterwegs war.

Mettmann - Bei der polizeilichen Kontrolle stellte sich heraus, dass der 34-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Den Wagen hatte sich der Mettmanner nach eigenen Angaben ohne Wissen seiner daheim schlafenden Lebenspartnerin und Fahrzeughalterin "ausgeliehen", um selber nur kurz eine geöffnete Tankstelle zu suchen und dort Zigaretten einzukaufen.

Dieser nächtliche Zigarettenkauf wird für den 34-Jährigen sicherlich noch sehr teuer werden, denn die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren gegen den Mettmanner ein, der während der Klärung des Sachverhaltes angab, dass er sich aktuell für eine Führerscheinprüfung angemeldet habe. Auch hierbei wird die nächtliche Einkaufsfahrt ohne Fahrerlaubnis sicherlich unangenehme Konsequenzen für den Beschuldigten zeigen. Dass die Atemluft des Mannes zusätzlich nach Alkohol roch und ein deshalb durchgeführter Alkoholtest einen Wert von etwas mehr als 0,2 Promille ergab, was selbst für einen Fahranfänger mit Führerschein in der Probezeit verboten wäre, komplettierte den angezeigten Sachverhalt ergänzend in negativer Weise.


Tags:
  • Polizei
  • Mettmann
  • Auto
  • Verkehr
  • PKW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH