20.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Offene Ganztagsschule in Düsseldorf

Offene Ganztagsschule in Düsseldorf

Grünes Licht für 500 zusätzliche Plätze

Im Schuljahr 2014/15 werden 500 zusätzliche Plätze für Düsseldorfer Schulkinder in der Offenen Ganztagsschule (OGS) zur Verfügung stehen.

Düsseldorf - Die Landeshauptstadt hat fristgerecht für insgesamt 13.475 OGSPlätze die entsprechenden Landesmittel beantragt. Die Schulen sind entsprechend informiert worden und können nunmehr die geplanten Plätze vergeben. Oberbürgermeister Dirk Elbers: "Unabhängig von der noch ausstehenden Bewilligung des Landeszuschusses sehe ich mich in der Verantwortung, den Familien und den Schulen Planungssicherheit zu geben. Der weitere Ausbau der OGS-Betreuung bei gleichzeitig hoher Qualität ist mir ein persönliches Anliegen und beweist einmal mehr die große Bedeutung von Familienpolitik in unserer Stadt."
Die Nachfragesituation von OGS-Plätzen in Düsseldorf ist durch zwei Merkmale gekennzeichnet: Zum einen signalisieren die Schulen, dass immer mehr Eltern von Erstklässlern einen OGS-Platz wünschen. Zum anderen gehört Düsseldorf gegen den Landestrend zu den wenigen Städten in NRW, bei denen die Schülerzahl (wie auch die Gesamteinwohnerzahl) absolut steigen.
Der Ausbau der OGS erfordert zusätzlich zum Zuschuss des Landes und den Elternbeiträgen ein erhebliches finanzielles Engagement der Stadt. Der geforderte Eigenanteil des Schulträgers beträgt mindestens 410 Euro pro Kind und Jahr, den die Landeshauptstadt Düsseldorf – ohne dazu gesetzlich verpflichtet zu sein – um rund 1.100 Euro je Kind erhöht. So stellt die Stadt allein für das Schuljahr 2014/2015 über 20 Millionen Euro für den OGS-Betrieb zur Verfügung.
Die Schaffung der 500 neuen Plätze führt trotz insgesamt steigender Schülerzahlen auch zu einem Anstieg der Versorgungsquote im OGSBereich auf rund 63 Prozent.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH