31.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> OB Dirk Elbers ehrt Welt- und Europameister

OB Dirk Elbers ehrt Welt- und Europameister

Düsseldorfer Sportler im Rathaus ausgezeichnet

Oberbürgermeister Dirk Elbers hat im Jan-Wellem-Saal des Rathauses Sportlerinnen und Sportler aus Düsseldorfer Vereinen für ihre Erfolge im Sportjahr 2013 in der Offenen Klasse und den Juniorenklassen in olympischen Sportarten geehrt.

Düsseldorf - Gleichzeitig wurden zehn Funktionäre aus Düsseldorfer Sportvereinen für ihre langjährigen Verdienste um den Sport der Landeshauptstadt ausgezeichnet. Düsseldorfs Sportlerinnen und Sportler blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück: 49 Athletinnen und Athleten errangen in zehn olympischen Sportarten insgesamt 32 Titel bei Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften sowie bei internationalen Turnieren.
"Das Sport-Jahr 2013 hat die große Klasse der Düsseldorfer Athletinnen und Athleten sowie die herausragende Qualität der Sportförderung in der Landeshauptstadt erneut unter Beweis gestellt. Die Sportstadt Düsseldorf ist in der Spitze wie auch in der Breite sehr gut aufgestellt und dabei auch ein exzellenter Austragungsort für Großveranstaltungen. Ein Beispiel dafür sind die Special Olympics Düsseldorf 2014 – ein großes Fest des Sports, das vom 19. bis 23. Mai in der Landeshauptstadt stattfindet und dabei ein eindrucksvolles Bekenntnis zur Inklusion von Menschen mit Behinderung ablegt", erklärt Oberbürgermeister Dirk Elbers.
Herausragend waren auch im Jahr 2013 einmal mehr die Erfolge im Tischtennis. Timo Boll erreichte bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften das Viertelfinale. Gemeinsam mit seinen Teamkameraden von Borussia Düsseldorf wurde er Deutscher Pokalsieger. Ein überragender internationaler Erfolg gelang der Sportschützin Amelie Kleinmanns (Post-Sport-Verein Düsseldorf) als Europameisterin mit dem Sportgewehr.
Die umfassenden Maßnahmen zur Förderung des Düsseldorfer Nachwuchssports trugen zu zahlreichen nationalen und internationalen Erfolgen in einer Reihe von Sportarten bei. Die Jugendleichtathletinnen des Allgemeinen Rather Turnvereins errangen insgesamt fünf Deutsche Meistertitel, eine Bronzemedaille bei Junioren-Europameisterschaften sowie einen siebten Platz bei Jugend-Weltmeisterschaften.
Der Taekwondo-Nachwuchs des Sportwerk Düsseldorf gewann eine Bronze-Medaille bei den Junioren-Europameisterschaften und sicherte sich zwei Deutsche Meistertitel. Die Junioren im Ruderclub Germania holten viermal Gold bei nationalen Titelkämpfen und als Krönung einen Weltmeistertitel: Anton Schulz wurde mit dem deutschen Achter Juniorenweltmeister. Eine weitere internationale Medaille gewann Mona Weiler (TV Unterbach) auf dem Trampolin. Sie wurde Junioren-Vize-Weltmeisterin im Synchronspringen.
Sehr erfreulich ist auch die Bilanz der Sportlerinnen und Sportler mit Behinderungen. Sportlerinnen von Borussia Düsseldorf und des Schwerhörigen-Sport-Clubs sicherten sich fünf Deutsche Meistertitel und eine Vize-Europameisterschaft im Rollstuhl- und Gehörlosen-Tischtennis. Die Aktiven des Gehörlosen-Sportvereins Düsseldorf 1916 zeichneten sich mit Erfolgen im Badminton und Fußball wieder als zuverlässige Titelsammler aus.

Copyright 2019 © Xity Online GmbH