16.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> NSA-Ausschuss vernimmt Zeugen aus dem Kanzleramt

NSA-Ausschuss vernimmt Zeugen aus dem Kanzleramt

Zwei Ex-Referatsleiter und ihr Gruppenleiter geladen

Der Untersuchungsausschuss zur Spähaffäre befragt heute erstmals frühere Mitarbeiter des Bundeskanzleramts, die mit der Aufsicht über die Arbeit der Geheimdienste befasst waren.

Berlin - Am Freitag soll dann der ehemalige BND-Chef Ernst Uhrlau vor dem Ausschuss aussagen. Als Zeugen in das Bundestagsplenum sind heute zwei ehemalige Referatsleiter und ihr Gruppenleiter geladen. Sie waren zwischen 2005 und 2011 im Kanzleramt mit Geheimdienstfragen befasst.

Der Ausschuss möchte wissen, inwieweit das Kanzleramt damals Kenntnis von fragwürdigen Lauschaktionen des Bundesnachrichtendienstes (BND) im Auftrag des US-Geheimdiensts NSA hatte. Es geht dabei um den Verdacht, dass die NSA den deutschen Dienst zur Ausspähung europäischer Unternehmen und Regierungsstellen eingespannt haben könnte.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH