18.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> NRW: Weniger Schüler an allgemeinbildenden Schulen

NRW: Weniger Schüler an allgemeinbildenden Schulen

Zahl zum zwölften Mal in Folge rückläufig

1.924.889 Schülerinnen und Schüler besuchen im laufenden Schuljahr eine allgemeinbildende Schule (ohne Weiterbildungskollegs) in Nordrhein-Westfalen.

Düsseleodrf - Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, sind das 21.319 (-1,1 Prozent) weniger als im Schuljahr 2014/15. Knapp ein Drittel (32,2 Prozent) aller Schülerinnen und Schüler in NRW besuchte eine Grundschule. Von den weiterführenden Schulen hatten die Gymnasien die meisten Schüler (532.522), gefolgt von den Gesamtschulen (279.550). Die Sekundarschulen, die zu Beginn des Schuljahres 2012/13 an den Start gegangen waren, werden von 38.831 Schülern besucht (+33,0 Prozent gegenüber 2014/15). An den fünf PRIMUS-Schulen im Land werden derzeit 1 160 Schüler unterrichtet. Diese Schulform, in der Schüler in den Klassen eins bis zehn gemeinsam lernen sollen, war im Schuljahr 2013/14 als Schulversuch neu hinzugekommen. Den höchsten Rückgang der Schülerzahl verzeichneten auch im aktuellen Schuljahr die nordrhein-westfälischen Hauptschulen, die von 103.267 Schülern besucht werden (-13,2 Prozent).


Copyright 2018 © Xity Online GmbH