NRW: Pro-Kopf-Arbeitsleistung gestiegen

Arbeitszeit vier Stunden höher als ein Jahr zuvor

In Nordrhein-Westfalen war die durchschnittlich geleistete Arbeitszeit je Erwerbstätigen im Jahr 2015 in der Gesamtwirtschaft mit 1.335 um vier Stunden höher als ein Jahr zuvor.

Düsseldorf - Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, verlief die Entwicklung in allen Wirtschaftszweigen positiv: Die höchsten Zuwächse bei der Pro-Kopf-Arbeitsleistung waren im Baugewerbe (+1,0 Prozent; +15 Stunden) und im Verarbeitenden Gewerbe (+0,7 Prozent; +10 Stunden) zu verzeichnen. Obwohl im Produzierenden Gewerbe (ohne Baugewerbe) beim Arbeitsvolumen (-0,1 Prozent) und bei der Erwerbstätigenzahl (-0,8 Prozent) Rückgänge hingenommen werden mussten, lag die durchschnittliche Arbeitszeit (+0,69 Prozent; +10 Stunden) auch in diesem Bereich über dem Vorjahreswert.

Die vorliegenden Ergebnisse basieren auf vorläufigen, nicht kalenderbereinigten Berechnungen des Arbeitskreises "Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder", dem auch der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen in seiner Funktion als statistisches Landesamt für NRW angehört.