NRW-Ministerpräsident Wüst sieht "Umbruchphase der Corona-Pandemie"

Bei Stabilität von Gesundheitssystem Schutzmaßnahmen zurückfahren

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) sieht die Corona-Pandemie in Deutschland vor einem möglichen Wendepunkt.

Düssledorf - "Wir sind in einer Umbruchphase der Pandemie", sagte Wüst am Mittwoch im Landtag in Düsseldorf. Die Menschen bräuchten jetzt Perspektiven für eine "schrittweise Rückkehr zur Normalität". Die bisherigen Schutzmaßnahmen sollten in dem Moment zurückgefahren werden, wo eine Überforderung des Gesundheitssystems ausgeschlossen werden könne, forderte der Regierungschef.

Wüst sagte, derzeit sei angesichts steigender Infektionszahlen weiter die Zeit für "Achtsamkeit und entschlossenes Handeln". In den kommenden Wochen müsse aber in beide Richtungen gedacht werden - sowohl in die Richtung von Schutzmaßnahmen, als auch in die Richtung von Öffnungsperspektiven.

(xity, AFP)