17.07.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> NRW-Innenminister warnt vor Syrien-Kämpfern

NRW-Innenminister warnt vor Syrien-Kämpfern

Jäger sieht rückkehrende deutsche Islamisten mit Sorge

Nordrhein-Westfalens Innenminister Jäger (SPD) warnt vor Gefahren durch die Rückkehr deutscher Islamisten aus dem Bürgerkriegsland Syrien. "Sie haben sich weiter radikalisiert und sind im Umgang mit Waffen und Sprengstoff geschult."

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) warnt vor Gefahren durch die Rückkehr deutscher Islamisten aus dem Bürgerkriegsland Syrien. "Rückkehrer aus den Kampfgebieten bereiten Verfassungsschutz und Polizei große Sorgen", sagte Jäger. "Sie haben sich weiter radikalisiert und sind im Umgang mit Waffen und Sprengstoff geschult."

Nach Jägers Angaben kehrten inzwischen rund 15 Salafisten, die in Syrien Kampferfahrung sammelten, nach Deutschland zurück. Alleine aus NRW seien 110 Dschihadisten in das Bürgerkriegsland gereist, sagte er den "Ruhr-Nachrichten".

Deutschlandweit waren nach Angaben des Bundesinnenministeriums im vergangenen Jahr rund 270 meist junge Männer in den syrischen Bürgerkrieg gezogen. Für die gesamte Europäische Union liegen die Zahlen Schätzungen zufolge bei insgesamt mehr als 2000 Dschihadisten.

© 2014 AFP


Copyright 2018 © Xity Online GmbH