12.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Neues Semesterprogramm der VHS

Neues Semesterprogramm der VHS

Schwerpunkt: 100. Jahrestag des Ersten Weltkrieges

Die Volkshochschule Krefeld setzt im Programm für das zweite Semester einen historischen Schwerpunkt. Dieser zeigt einen Rückblick auf 100 Jahre Diktatur und Demokratie in Europa.

Krefeld - Die Eröffnungsausstellung zeigt Europas Geschichte im 20. Jahrhundert anhand von historischen Fotos und Dokumenten. Zur Eröffnung spricht Dr. Ulrich Mählert, wissenschaftlicher Referent der Stiftung zur Aufarbeitung der SED Diktatur, die diese Ausstellung erstellt. In diesem Zusammenhang wird Christopher Clarks neuste Fachliteratur "Die Schlafwandler“ vorgestellt. Dabei wird zum Beispiel die Kriegsschuldfrage zur Zeit der Weimer Republik, sowie die Nachfolgen dieser Entwicklung behandelt.

Des Weiteren bietet die VHS zu diesem Jubiläum eine Tagesfahrt nach Essen an. Im Ruhr Museum wird die Ausstellung "1914 - Mitten in Europa“ vorgestellt, wobei der Fokus nicht auf dem Krieg selber liegt, sondern auf der Gesellschaftlichen Veränderung in der Region an Rhein und Ruhr. Nach einer Führung schließt sich das Welterbe Zollverein an.

Ein weiteres Highlight ist die Lesung von Monika Benndorf aus "Von der Geschichte befreit - Von einem Krieg, der endet, aber nicht verging.“ Die Autorin schildert detailliert die Auseinandersetzung mit einem totgeschwiegenem Vater und einer gesellschaftlich verurteilten Mutter. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch.

Nähere Informationen befinden sich im VHS Programm, das jetzt in allen Krefelder Buchhandlungen und öffentlichen Einrichtungen ausliegt oder können im Internet unter der Adresse www.vhs.krefeld.de abgerufen werden.


Tags:
  • Krefeld
  • Volkshochschule
  • Semesterprogramm
  • VHS

Copyright 2018 © Xity Online GmbH