24.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Neues Quartalsprogramm 2019

Neues Quartalsprogramm 2019

Themenschwerpunkt „Digitalisierung“ im Bürgerhaus

Das Frühjahrsprogramm des Bürgerhauses, das die Monate April bis Juni 2019 umfasst, beinhaltet wieder ein reichhaltiges Angebot für Jung und Alt.

Ingolstadt - Vielfältige Schwerpunkte gibt es dabei in den Bereichen Beratung & Soziales, Eltern & Kind, Gesellschaft, Gesundheit & Fitness, Kreativ & Freizeit, Kultur, Selbsthilfe sowie Senioren. Von „A“ wie Ali-Baba-Spieleclub bis „Z“ wie Zusammenhalt fördern – Integration stärken tragen rund 240 Initiativgruppen, Projekte, Vereine und Einzelpersonen im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements zum bunten Programm des Bürgerhauses bei. Thematischer Schwerpunkt des aktuellen Quartalsprogramms sind die Angebote im Bereich „Digitalisierung“. Hier gibt es Angebote für Kinder und Familien sowie für Senioren.

Die Digitalisierung hat einen gravierenden Einfluss auf den Lebensalltag vieler Menschen, insbesondere der jüngeren Bevölkerung. Die Internetplattform kidnetting.de ist das medienpädagogische Angebot des Bürgerhauses und das offizielle Kinderportal der Stadt Ingolstadt. Schwerpunkte sind die Aufklärung über Gefahren des Internets, die kreative Arbeit mit neuen Medien sowie die Darstellung und Vernetzung der Angebote für Kinder ab dem Grundschulalter. Ein wichtiger Bestandteil ist auch das Projekt „Storymailing“. Aktuell schreiben wieder Schülerinnen und Schüler in einer geschützten virtuellen Lernumgebung mit dem Kinderbuchautor Matthias Hoppe im Pingpong-Verfahren an einer Geschichte. Auch Eltern finden auf der Webseite wichtige Informationen zum Thema Internetsicherheit.

Das Kinderportal kidnetting.de führte 2018 „Storymailing“ in sechs Schulklassen durch und erreichte damit ca. 120 Kinder der dritten bis siebten Klassen von Grundschulen, Gymnasien, Real- und Mittelschulen.

An einem „Medienparcours“ waren ca. 18 Klassen der vierten Jahrgangsstufe involviert. Neben den Projekten im schulischen Umfeld wurden zwei Comic-Workshops sowie ein Vortrag für Eltern zur Medienpädagogik im Bürgerhaus durchgeführt.

Der Umgang mit den neuen Medien ist aber nicht nur für junge Menschen von großer Bedeutung, auch für Senioren bietet die digitale Welt viele Vorteile. So können über WhatsApp, Facebook und Skype der Kontakt zu Kindern und Enkelkindern gepflegt oder günstig und bequem über das Internet eingekauft werden. Jedoch verfügen ältere Menschen in der Nachberufsphase oft nicht über die erforderlichen Kompetenzen und fühlen sich deshalb unsicher im Umgang mit der digitalen Welt.

Die Bürgerhaus-Gruppe „Senioren ins Netz“ (SIN) bietet seit vielen Jahren Thementage und Fragestunden für Senioren in Ingolstadt an. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ helfen ehrenamtliche Senioren bei Fragestellungen rund um das Thema Digitalisierung. Egal ob Computer, Tablet, Smartphone oder E-Book, die „Senioren im Netz“ haben für alle Probleme ein offenes Ohr. Beispielsweise finden kostenlose Fragestunden jeweils montags und donnerstags von 10:00 bis 12:00 Uhr statt. Die Gruppe „Senioren ins Netz“ hat 2018 insgesamt 20 Projekte mit rund 200 Einzelterminen durchgeführt. Dadurch wurden ca. 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erreicht.

Die Senioren ins Netz leisteten dabei offene Beratung zu den Themen Computer, Tablet & Smartphone, Kurse zu Android- und iPad-Tablet für Anfänger, Computer-Grundlagenkurse, Internet & E-Mail, kombinierte Computergrundlagen zu Internet & E-Mail, Fotobuch sowie Textverarbeitung. Darüber hinaus wurde ein Vortrag aus der Reihe „Digitaler Stammtisch“ zum Thema „sicheres Onlinebanking“ durchgeführt.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH