25.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Neues "Proviantpakete-Projekt" gestartet

Neues "Proviantpakete-Projekt" gestartet

Versorgung für obdachlose Menschen in Düsseldorf

OB Thomas Geisel und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche haben am Mittwoch, 16. September 2020, das neue "Proviantpakete-Projekt" für obdachlose Menschen in Düsseldorf in der Ulmenstraße besucht.

Düsseldorf - Dort werden bis zu 300 Proviantpakete pro Tag durch ehemalige Prostituierte für Menschen mit Lebensmittelpunkt auf der Straße für die tägliche Verteilung durch den Streetwork-Verbund zusammengestellt. 

Das Projekt ist beim SKFM bei "Rahab - Beratung für Menschen in der Prostitution" angesiedelt und wird in Kooperation durch die Bürgerstiftung Düsseldorf und das Amt für Migration und Integration finanziert. Insgesamt werden jeden Morgen zwischen 6:30 Uhr und 8:30 Uhr rund 600 Brötchen belegt und gemeinsam mit einem Getränk, Obst oder Gemüse zu einer kleinen Provianttüte gepackt. Anschließend werden diese zur Verteilung dem Streetwork-Verbund übergeben. 

Die durch "Rahab" betreuten Frauen, die zuvor in der Prostitution tätig waren, sind durch die gesetzlich veranlasste Schließung der Prostitutionsstätten aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr in der Lage gewesen, ihren Lebensunterhalt selber zu bestreiten. Durch das "Proviantpakete-Projekt" konnten fünf von ihnen nun sozialversicherungspflichtig beim SKFM angestellt werden und erhalten dadurch eine neue Lebensperspektive. 

Kooperation zwischen SKFM, Bürgerstiftung und Stadt

Ermöglicht wird das Projekt durch die großzügige Unterstützung der Bürgerstiftung Düsseldorf, als Erstfinanzierung. Die Spende der Bürgerstiftung stammt aus den Erlösen des Buchs "Draußen sein" von Stefanie Kaufmann und Janna Lichter, die ebenfalls bei der Vorstellung des Projektes anwesend waren und sehr stolz auf die Frauen sind.

Während der Corona-Pandemie hat das Amt für Migration und Integration ein umfangreiches Unterstützungspaket für Düsseldorfer Obdachlose geschnürt, zu dem neben der Anmietung von Hotels zur Entzerrung der Notschlafstellen auch die Verteilung von bis zu 600 Proviantpaketen pro Tag gehören.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH