Neuer Workshop im Hetjens-Museum Düsseldorf

Teilnehmer*innen erlernen Präparationstechniken

Ein außergewöhnlicher Workshop für Erwachsene findet am Freitag, 10. Dezember 2021, von 15:00 bis 18:00 Uhr im Aquazoo Löbbecke Museum statt.

Düsseldorf - Der Aufgabenbereich der Präparatorinnen im Aquazoo Löbbecke Museum ist vielschichtig. Die Erhaltung von biologischem oder geologischem Material für Ausstellungs- und Forschungszwecke stellt nur einen Aspekt von vielen dar. Neben der klassischen Tierpräparation, umgangssprachlich auch als "Ausstopfen" bezeichnet, gibt es viele weitere Methoden der Konservierung und Erhaltung. So werden beispielsweise regelmäßig Abgüsse und Modelle von Tieren erstellt, die viele Jahrzehnte und länger als Anschauungsobjekte zur Verfügung stehen.

Bei dem Präparationsworkshop für Erwachsene gibt Anne Jendretzki, zoologische Präparatorin im Aquazoo, Einblicke in ihren ungewöhnlichen Berufsalltag und die spektakulären Sammlungen des Instituts. Außerdem lernen die Teilnehmenden verschiedene Präparationstechniken kennen und dürfen diese auch gleich selbst anwenden, indem sie einen Gipsabguss von einem Naturobjekt erstellen und ein Insekt professionell präparieren.

Das nötige Präparationsbesteck und Material werden vom Aquazoo bereitgestellt. Anmelden kann sich jeder Interessierte ab 18 Jahren per E-Mail paedagogik.aquazoo@duesseldorf.de. Neben einem Kostenbeitrag von 10 Euro ist der Eintritt von 9 Euro pro Person zu zahlen. Für den Einlass in das Aquazoo Löbbecke Museum gilt die 2G-Regelung. Für die Teilnahme ist ein Nachweis über eine vollständig abgeschlossene Impfung gegen COVID-19 oder über eine Genesung erforderlich. Zu beachten ist auch die Maskenpflicht im Gebäude.