Neuer Metro Campus in Düsseldorf

Städtebaulicher Wettbewerb ist entschieden

Das Gelände rund um den heutigen Metro-Großmarkt in Düsseldorf soll neu entwickelt werden.

Düsseldorf- Mit einem städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerb zum Metro Campus hat sich Metro Properties zusammen mit der Landeshauptstadt Düsseldorf im Juni 2020 auf die Suche nach einem innovativen Konzept begeben, um ein Quartier der Zukunft zu entwickeln. Am Mittwoch, 30. Juni 2021, hat das Preisgericht die Sieger gekürt, auf Platz 1 landete der Entwurf des Teams ACME, London mit Stadt Land Fluss, Berlin mit Kieran Fraser Landscape Design, Wien.

Im Sinne einer zeitgemäßen und flächenschonenden Planung ist es Ziel, neben der Hauptverwaltung der Metro AG ein ökologisch nachhaltiges, autofreies und durchmischtes Quartier zu entwickeln, das Wohnen, Arbeiten, Handel und Freizeit qualitätvoll verbindet.

15 Teams aus Stadtplanern, Architekten und Landschaftsarchitekten sind Ende 2020 in den Wettbewerb gestartet. Daraus wurden sechs Teams von einer hochkarätig besetzten Jury im April 2021 für die zweite Wettbewerbsphase ausgewählt. In allen Wettbewerbsphasen wurde den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit gegeben, die Entwürfe einzusehen und Anregungen zu geben. Diese wurden der Jury und den teilnehmenden Büros zur Bearbeitung und zur Beurteilung zur Verfügung gestellt.    

Am 29. Juni 2021 haben die sechs Teams ihre finalen Entwürfe der Öffentlichkeit präsentiert, am 30. Juni hat sodann das Preisgericht unter Vorsitz des Architekten und Stadtplaners Heiner Farwick die drei Preisträger ermittelt: Wettbewerbssieger wurde der Entwurf des Teams ACME, London mit Stadt Land Fluss, Berlin mit Kieran Fraser Landscape Design, Wien.

Den 2. Rang erhielt das Team Lorber Paul Architekten, Köln mit Prof. Rolf-Egon Westerheide mit club l94 landschaftsarchitekten, Köln. Mit dem 3. Rang wurde das Team caspar.schmitzmorkramer, Köln mit Schellenberg + Bäumler Architekten, Dresden mit Studio grüngrau Landschaftsarchitektur, Düsseldorf ausgezeichnet.

Wie geht es weiter?
Alle sechs Arbeiten werden für die interessierte Bürgerschaft online auf www.dialog.metro-campus.de gezeigt. Außerdem können weitere Informationen zu dem Metro Campus-Projekt online abgerufen werden unter www.metro-campus.de. Der Siegerentwurf bildet die Grundlage für die nun anschließenden Bauleitplanverfahren. Die Bürgerinnen und Bürger werden zeitnah in diesen Prozess einbezogen.