Neuer Defibrillator im Tiefbauamt

Mitarbeiter in der Wiederbelebung geschulte

Am neuen Verwaltungsstandort des städtischen Fachbereichs Tiefbau im Gerling-Gebäude an der Uerdinger Straße wurde jetzt durch die Arbeitsgemeinschaft Wiederbelebung e.V. (AWI) ein Defibrillator (Defi) in Betrieb genommen.

Krefeld - In den nächsten Tagen werden die städtischen Mitarbeiter in der Wiederbelebung mit Unterstützung des Defis durch den Ausbilder der AWI geschult.

"Wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite bei der Beschaffung der Geräte und unterstützen wo wir können. Es ist ein gutes Gefühl zu sehen, wie die Zahl der Defibrillatoren in unserer Stadt stetig wächst", sagt Michael Ramrath, Ausbilder der AWI. Andere Firmen haben auch schon bei der AWI um Unterstützung bei der Beschaffung eines Gerätes gebeten. Es hat schon einige erfolgreiche Reanimationen in Krefeld dank der Defis gegeben. Sollte es zu einem Notfall kommen werden die Mitarbeiter auf alle Fälle gut vorbereitet sein.