Neue Unterstützung für japanische Unternehmen

Einzige Dienstleistungs-Plattform in Europa

Die JETRO errichtet in Düsseldorf eine neue Dienstleistungsplattform für japanische klein- und mittelständische Unternehmen, die sich in Deutschland niederlassen möchten oder einen Ausbau ihrer Geschäftstätigkeit in Deutschland planen.

Düsseldorf - Mit dieser neuen Dienstleistungsplattform an der Immermannstraße 65 C möchte die JETRO in Zusammenarbeit mit ihren Kooperationspartnern im deutsch-japanischen Netzwerk die Unterstützung für die JKMU´s ausbauen und eine noch gezieltere Beratung, z.B. in Rechtsoder Steuerfragen, anbieten. Zu diesem Zweck wird die JETRO in Zukunft ausgewiesene Experten als Plattformkoordinatoren einsetzen.
Der Startschuss für die neue Plattform fiel am 8. September mit einem Start-up-Meeting, das von Soichi Yoshimura, Executive Vice President der JETRO in Tokyo, Koichiro Yokoo, Direktor der japanischen Small and Medium Enterprise Agency, und Dai Ueda, Generaldirketor der JETRO Düsseldorf, eröffnet wurde. Kooperationspartner sind unter anderem das Japanische Generalkonsulat, die Japanische Industrie- und Handelskammer (JIHK), NRW Invest, die IHK zu Düsseldorf, der Deutsch-Japanische Wirtschaftskreis sowie die Düsseldorfer Wirtschaftsförderung mit ihrem Japan-Desk.
"Die JKMU-Plattform ist eine hervorragende Ergänzung der bereits vorhandenen Angebote für japanische Unternehmen", so Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Insbesondere der exportorientierte, innovative Mittelstand hat sich in den vergangenen Jahren überproportional entwickelt. Ich bin sicher, dass auch Düsseldorf als wichtigster europäischer Japanstandort davon profitieren wird."
Die JKMU-Plattformen sind Bestandteil der "Japan Revitalization Strategy - Japan is back" der japanischen Regierung aus dem Jahr 2013. Diese Offensive hat das Ziel, in den nächsten fünf Jahren zehntausend japanische Klein- und Mittelständler bei ihren Expansionsaktivitäten im Ausland zu unterstützen. Weltweit iniitiert die JETRO 17 dieser JKMUPlattformen in zwölf Ländern. Diese Plattformen werden dort eingerichtet, wo eine große Zahl japanischer, mittelständischer Unternehmen
ansässig ist und somit ein entsprechender Unterstützungsbedarf besteht, bzw. wo ein zukünftiger Anstieg von Direktinvestitionen japanischer KMU erwartet wird. Die Plattform in Düsseldorf ist eine von nur zwei Plattformen in entwickelten Märkten weltweit und die einzige in ganz Europa, die andere ist in San Francisco.
Ausschlaggebend für die Standortentscheidung der JETRO war Düsseldorfs herausragenden Bedeutung als stärkster Japan-Standort in Kontinentaleuropa. Die Weichen für die Initiierung der Plattform in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt wurden bereits im Februar dieses Jahres gestellt, als die Stadt und die JETRO Düsseldorf ein gemeinsames Standort-Seminar für japanische klein- und mittelständische Unternehmen in Tokyo durchführten.

Tags:
  • jetro
  • unternehmen
  • japan
  • Dienstleistungsplattform
  • düsseldorf