Neue Coronaregeln in der VHS Düsseldorf

Bildungsangebot unterliegt teilweise der 2G-Regel

Die seit 24. November 2021 geltende Coronaschutzverordnung führt zu einer neuen Zutrittsregelung bei der Volkshochschule Düsseldorf.

Düsseldorf - Ein Großteil der Kurse steht weiterhin allen Geimpften, Genesenen und negativ Getesteten (Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) offen - unterliegt also der 3G-Regel. Dazu zählen alle Prüfungen und Prüfungsvorbereitungskurse, Bildungsurlaube, Sprachkurse, Integrations- und Berufssprachkurse aus dem Deutschbereich, Veranstaltungen der politischen Bildung und Veranstaltungen der beruflichen Weiterbildung in den Kategorien "Arbeit und Beruf" sowie "Computer und Internet". Auch die Angebote der Schulischen Weiterbildung zum Erwerb des nachträglichen Schulabschlusses finden nach wie vor unter 3G-Bedingungen statt.

Für alle übrigen Bildungsangebote aus den Bereichen Gesundheit und Bewegung, Musik, Kunst und Kreativität sowie Austausch und Begegnung gilt seit dem 24. November 2021 die 2G-Regel. Teilnehmende müssen somit einen Immunisierungsnachweis duch vollständige Impfung oder Genesung erbringen.